close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags bis donnerstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Termin

EASIER THAN PAINTING. DIE FILME VON ANDY WARHOL: Andy Warhol: Porn Realist

Andy Warhol war nicht zuletzt einer der innovativsten pornographischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Indem er mit seinem Film Couch das Tabu in Frage stellte, dem Hard-Core-Pornographie bis dahin unterlag, erhob er die Darstellung von Sex zum legitimen Gegenstand des Kinos. Anstatt aber Sex als orgasmischen Ausweg aus den Zwängen einer repressiven Gesellschaft zu feiern – wie das vielleicht...

Mehr erfahren

Andy Warhol war nicht zuletzt einer der innovativsten pornographischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Indem er mit seinem Film Couch das Tabu in Frage stellte, dem Hard-Core-Pornographie bis dahin unterlag, erhob er die Darstellung von Sex zum legitimen Gegenstand des Kinos. Anstatt aber Sex als orgasmischen Ausweg aus den Zwängen einer repressiven Gesellschaft zu feiern – wie das vielleicht von einem Film zu erwarten wäre, in dem so viele Ikonen der Underground-Kultur auftreten – bietet Couch eine viel realistischere Darstellung von Sex an.

Warhol rückt die Rolle der Langeweile, der Ablenkung und der Unterbrechung beim Liebesspiel in den Vordergrund und enttäuscht so nicht nur die Erwartungen seines Publikums, sondern entwirft eine spielerische und potentiell befreiende Art und Weise, unter den Bedingungen des Spätkapitalismus Sexualität auszuleben.

Ort, Programm und Termin:

Filmmuseum am Schaumainkai 41, Frankfurt am Main
Vortrag, Filmvorführung und anschließende Diskussion
10.07.2014, Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr

Preise:

Studierende: 4,50 €

Regulär: 9,00 € 


Filmprogramm:

Couch, 1964, 52’ / Screen Tests, 1964–66, ca. 40’ Vortrag in englischer Sprache

Ara Osterweil ist Assistant Professor of Film and Cultural Studies an der McGill University in Montreal, Kanada.

Downloads

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up