close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (Monday, Wednesday, Tuesday) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday, Wednesday, Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • All
  • Public
  • Students
  • Year: 2018 All 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009
  • Month: February All January February March April May June July August September October November December
  • News

    Film, Event

    Deutsche Kurzfilme zahlreich beim Internationalen Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand vertreten

    Das Internationale Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand (02.-10.02.2018) ist eine der wichtigsten Plattformen für den deutschen Kurzfilm im Ausland, wie dessen starke Präsenz dort in den letzten Jahren belegt. Auch 2018 wurden aus insgesamt 432 Einreichungen sechs deutsche Filme für die Wettbewerbe des Festivals und 13 weitere für die Sonderprogramme ausgewählt.
    Zusätzlich wird traditionell die...

    Read more

    Das Internationale Kurzfilmfestival Clermont-Ferrand (02.-10.02.2018) ist eine der wichtigsten Plattformen für den deutschen Kurzfilm im Ausland, wie dessen starke Präsenz dort in den letzten Jahren belegt. Auch 2018 wurden aus insgesamt 432 Einreichungen sechs deutsche Filme für die Wettbewerbe des Festivals und 13 weitere für die Sonderprogramme ausgewählt.

    Zusätzlich wird traditionell die Premiere des deutsch-französischen Kooperationsprogramms Soirée Allemande auch im 13. Jahr wieder im Rahmen des Festivals stattfinden. In Kooperation mit German Films bietet die AG Kurzfilm auf dem Filmmarkt des Festivals umfassende Informationen zur deutschen Kurzfilmszene.

    Im Internationalen Wettbewerb konkurrieren HAUT von Nancy Camaldo und KLEPTOMAMI von Pola Beck mit zahlreichen internationalen Produktionen um die mit insgesamt 4.000€ dotierten Preise. Im Lab-Wettbewerb für experimentelle Filme werden UGLY von Nikita Diakur, WEIL ES MITTE MÄRZ IST von Leri Matehha, FIND FIX FINISH von Mila Zhluktenko und Sylvain Cruiziat sowie TSHWEESH von Feyrouz Serhal zu sehen sein. In den Sonderprogrammen des Festivals werden weitere dreizehn deutsche Kurzfilmproduktionen gezeigt.

    Die AG Kurzfilm nutzt auch in diesem Jahr die vielfältigen Möglichkeiten des Filmmarkts mit insgesamt 49 Ständen und durchschnittlich 3.500 akkreditierten Fachbesuchern, um deutsche Kurzfilme zu promoten. So wird es wieder ein Marktscreening geben: die „Matinée Allemande • Coup de foudre – Le court métrage allemand“, eine Auswahl aus aktuellen deutschen Kurzfilmen.

    Alle Informationen zum Festival gibt es auf der Website.

    Gesuch

    LICHTER: Crowdfunding für das erste Autoscooterkino der Welt

    Vom 3. bis 8. April 2018 möchten die Veranstalter im Rahmen des LICHTER Filmfests ein Autoscooterkino erbauen und um diesen Wahnwitz finanziell umzusetzen, brauchen sie Unterstützung. Eine Woche Aussteller sein, ohne den dazugehörigen Wohnwagen und das Leben als Dauercamper, aber immer noch mindestens genauso viel Spaß für unsere Gäste. Also ab an die Kasse – Chips kaufen und Spaß...

    Read more

    Vom 3. bis 8. April 2018 möchten die Veranstalter im Rahmen des LICHTER Filmfests ein Autoscooterkino erbauen und um diesen Wahnwitz finanziell umzusetzen, brauchen sie Unterstützung. Eine Woche Aussteller sein, ohne den dazugehörigen Wohnwagen und das Leben als Dauercamper, aber immer noch mindestens genauso viel Spaß für unsere Gäste. Also ab an die Kasse – Chips kaufen und Spaß haben.

    LICHTER nimmt zum zweiten Mal an der Crowdfunding-Initiative kulturMut der Aventis Foundation teil. In einem offenen Vergabeprozess entscheidet die Crowd  bis zum 28. Februar 2018 über ein Preisgeld bis zu 250.000 Euro. Wir gehen gegen zahlreiche andere Kulturinitiativen aus dem Rhein-Main-Gebiet ins Rennen.

    Die Projekte mit den meisten Unterstützern und Spenden erhalten am Ende der Crowdfunding-Phase eine zusätzliche Förderung durch die Aventis Foundation. Aber es gilt: Alles oder nichts! Erreichen wir in der Rangliste nicht einen der vorderen Plätze, gehen die Veranstalter komplett leer aus. Um das zu verhindern, sind wir auf jede Spende angewiesen. Egal welche Summe, jeder Betrag zählt!

    Ein Dankeschön für jede Unterstützung gibt es selbstredend auch. Für fünf Euro dürfen Spender bereits in den LIGHT RIDER einsteigen. Und für 70 Euro werden sie für 30 Minuten LIGHT-RIDER-Rekommandeur*in.

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Prof. Ingo Diehl ist neuer Präsident der Hessischen Theaterakademie

    Seit dem 11. Februar 2018 ist Prof. Ingo Diehl, Leiterdes Masterstudiengangs für Contemporary Dance Education an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, neuer Präsident der HessischenTheaterakademie. Damit tritt Ingo Diehl die Nachfolge von Prof. HeinerGoebbels an, der die HTA zwölf Jahre lang als Präsident geleitet hat und mitdessen Pensionierung als Professor...

    Read more

    Seit dem 11. Februar 2018 ist Prof. Ingo Diehl, Leiter des Masterstudiengangs für Contemporary Dance Education an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, neuer Präsident der Hessischen Theaterakademie. 

    Damit tritt Ingo Diehl die Nachfolge von Prof. Heiner Goebbels an, der die HTA zwölf Jahre lang als Präsident geleitet hat und mit dessen Pensionierung als Professor für Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen auch seine Arbeit im Vorstand der HTA endete.

    Das Amt des Vizepräsidenten hat seit dem 11. Februar Karsten Wiegand, seit 2014 Intendant des Staatstheaters Darmstadt inne, der damit auf die Intendantin des Stadttheaters Gießen, Cathérine Miville, folgt.