close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (Monday to Tuesday) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday to Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

LICHTER Freiluftkino Frankfurt - Season III

Am kommenden Donnerstag startet LICHTER in die dritte Freiluftkino-Saison:
"Nachdem wir den Garten des Liebieghauses bereits im vergangenen Jahr bespielen durften, freuen wir uns, in diesem Jahr für das Eröffnungswochenende in diese einzigartige Kulisse zurückzukehren.
Die Rahmeninfos bleiben gleich. Kassenöffnung und Einlass beginnen um 19 Uhr, der Film startet bei ausreichender...

Read more

Am kommenden Donnerstag startet LICHTER in die dritte Freiluftkino-Saison:

"Nachdem wir den Garten des Liebieghauses bereits im vergangenen Jahr bespielen durften, freuen wir uns, in diesem Jahr für das Eröffnungswochenende in diese einzigartige Kulisse zurückzukehren.
Die Rahmeninfos bleiben gleich. Kassenöffnung und Einlass beginnen um 19 Uhr, der Film startet bei ausreichender Dunkelheit gegen 21:30 Uhr.
Für kulinarische Genüsse sorgt wie immer Chez Vivi. mit ihren Crêpes und Galettes. Wild und köstlich wird es zudem an unserem zweiten Stand: Passend zu unserem Eröffnungsfilm servieren wir Wildbratwurst vom Grill.
Die Karten gibt es wieder zum Preis von 9 Euro. Für alle Interessierten gibt es dafür in diesem Jahr allerdings eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellung im Liebieghaus obendrauf! Das Museum öffnet seine Türen exklusiv von 19 – 22 Uhr, in der Zeit von 20 – 21 Uhr finden Führungen statt"

Programm: 


  • Donnerstag, 23.Juni: Fell in Love with a Wolf
    Begehren, Hoffnung, Abenteuerlust - all das entdeckt Lilith Stangenberg nach einem kurzen Blick in den gelben Augen des Wolfs. Ein wildes Gedankenspiel, ein einzigartige Liebesgeschichte: Eine Frau liebt einen Wolf und geht mit ihm in die Wildnis.
    Der Stoff eines Eröffnungsfilms? Witzig, leicht, charmant versponnen? Nun ja, nicht wirklich. Aber Nicolette Krebitz’einzigartiges Werk „Wild“ mit all seiner Zartheit und Kraft, der verstörenden Intensität und diesen schaurig-schönen Bildern im verwunschenen Garten des Liebieghauses zu zeigen – was für ein Auftakt! Eine grandiose Kulisse für diesen mutigen, rauen und herausragenden Liebesfilm.
    >> Wild, Nicolette Krebitz, D 2016, 97 Min., FSK 16
  • Freitag, 24. Juni: Ein göttliches Vergnügen
    Gott existiert. Er lebt in Brüssel und wohnt in einer Hochhaussiedlung. Außerdem ist er ein cholerischer Alkoholiker, der sich fortwährend gerne fiese Gebote für die gesamte Menschheit ausdenkt. Und so geht der Wahnsinn erst los!
    Die originellste Kino-„Offenbarung“ des Jahres verzaubert mit irrwitzigen Ideen, absolutem Chaos, fantastischen Bildern und einer Liebesbeziehung, die wiederum das Animalische besonders betont.
    „Das brandneue Testament“: Ein Glücksfall von Film, ein Gorilla mit Herz, ein göttliches Vergnügen!
    >> Le tout nouveau testament, Jaco Van Dormael, BEL/FRA/LUX 2015, 115 Min., FSK 12
  • Samstag, 25. Juni: Das glanzvolle New York der 50er Jahre
    Zwei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein können, entwickeln eine leidenschaftliche Liebesbeziehung zueinander - gegen den Widerstand ihrer Männer. Patricia Highsmithlieferte dem Regisseur Todd Haynes mit ihrem Roman „The Price of Salt“ die Vorlage für diesen bildgewaltigen Film im glanzvollen New York der 50er-Jahre mit einer überragenden Cate Blanchett in der Titelrolle.
    Und es gelten die Worte Patricia Highsmiths für diesen Film wie für ihre Romanfigur: „It would be Carol, in a thousand cities, a thousand houses, in foreign lands where they would go together, in heaven and in hell.“
    >> Carol, Todd Haynes, GB/USA 2015, 118 Min., FSK 6, OmU

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up