close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (Monday, Wednesday, Tuesday) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday, Wednesday, Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

Events
(Prof. Ralph Abelein)

Until 2022-04-22 / Friday (Students)

Workshop / Seminar

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst

Pitch workshop with Sibylle Kurz on April 21./22. April 2022

The hFMA offers you pitch workshops by the popular trainer Sibylle Kurz again in 2022: this time a pitch workshop at the HfMDK, Frankfurt University of Music and Performing Arts. Don't miss this chance!

Date:
Thursday + Friday, 21.+ 22.04.2022
10:00 – 17:00 Uhr
Presence is aimed at.
Place: 
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstraße 29-39
60322 Frankfurt am...

Read more

The hFMA offers you pitch workshops by the popular trainer Sibylle Kurz again in 2022: this time a pitch workshop at the HfMDK, Frankfurt University of Music and Performing Arts. Don't miss this chance!

Date:
Thursday + Friday, 21.+ 22.04.2022
10:00 – 17:00 Uhr
Presence is aimed at.

Place: 
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstraße 29-39
60322 Frankfurt am Main

To participate, it is important to bring along your own idea, concept or (theoretical) project in order to work out the next development steps in a practical and concrete way. The goal is to work out the living motive of your project, its strengths and weaknesses and how to present it effectively. With Sibylle Kurz you can practice just that and take home valuable feedback from the trainer and the other participants as well as inspiring tips and tricks.

Only students of the HfMDK can apply! 


Workshop Content:

  • Input to your project development
  • the essence of materials, themes, and their emotional effects on the audience
  • different presentation situations
  • verbal and non-verbal communication techniques and their effect

Studying and working in the arts, culture and media sector means thinking into the future - and then taking the next step: Ideas want to be implemented, new approaches and concepts want to be produced and discovered by an audience. Whether student short films, classic documentaries, games, animations, commercial cinema, cross- and transmedia concepts or experimental video art, dance projects, literature - creativity needs publicity!

As a creative person you are therefore not only constantly busy developing your project, but also making the idea behind it comprehensible to others in order to inspire them. To do this, it's important to formulate your thoughts out loud and tell them to others in order to become clearer to yourself. Whether you call it brainstorming, presentation or pitching... the main thing is to get on with the projects. 


REGISTRATION DEADLINE
Tuesday, April 12, 2022

1.) REGISTRATIONS
Until Tuesday, April 12, 2022 via the online form.
https://form.jotform.com/212484067876365

2.) PROJECTS DOCUMENTS MUST BE SUBMITTED BY
Until Tuesday, April 12, 2022 to nahrwold@hfmakademie.de


  • Short summary of the planned project (max. 2 DIN A4 pages)
  • Letter of motivation for the project content: definition of topic and format, artistic realization (max. 2 DIN A4 pages)
  • Letter of motivation for participation in the workshop (e.g. self-assessment of previous pitching/presentation experience as well as expectations for the workshop, max. 1 DIN A4 page)
  • Short CV
  • commitment to participate fully and bindingly in the events

Contact for QUESTIONS:
Lara Nahrwold nahrwold@hfmakademie.de
Tel: 069 830 468 35 (Mo, Tu & We)

MUSIK FÜR STUMMFILME 2021 Konzert in Kassel

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des...

Read more

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des hFMA-Netzwerkes.

Termin und Ort:
Samstag, 13.11. von 18:30 bis 22:00 Uhr im Saal der Universität Kassel

Der Einlass für interessiertes Publikum erfolgt nach Reihenfolge des Erscheinens!

Auch aus dem MfS CreativeLab, einer Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel und dem Institut für Musik der Universität Kassel, gibt es wieder Beiträge. 2019 wurde von Roman Beilharz (Universität Kassel) und Prof. Jan Peters (Kunsthochschule Kassel) das Pilotprojekt im Rahmen von Musik für Stummfilme gestartet, welches den Fokus auf die direkte kreative Zusammenarbeit von Film- und Musikstudierenden legt. Stummfilme mit Musik werden hier gemeinsam von Film- und Musikstudierenden in engem Dialog erschaffen. Da sich die Filmemacher*innen zum Teil sogar selbst an der Live-Vertonung beteiligen, entstehen sowohl experimentell-performative als auch teilimprovisierte Ergebnisse, welche die Künste innovativ miteinander verweben.

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt.

Mehr Infos zum Programm gibt es auf unserer Website.

(Public)

Film, Event

Frankfurt & online

MUSIK FÜR STUMMFILME 2021 Konzert in Frankfurt mit Livestream

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des...

Read more

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des hFMA-Netzwerkes.

Auch aus dem MfS CreativeLab, einer Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel (Prof. Jan Peters) und dem Institut für Musik der Universität Kassel (Roman Beilharz) gibt es wieder Beiträge. 

Termin und Ort:
Freitag, 12.11. ab 19:30 Uhr im Großen Saal der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.

Tickets gibt es hier online zum Preis von 8€

Mehr Infos zum Programm gibt es auf unserer Website.

Dieses Konzert wird auch live gestreamt auf https://www.youtube.com/watch?v=a0zBswdXjAc

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

MUSIK FÜR STUMMFILME 2021 Konzert in Frankfurt

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des...

Read more

Das Programm Musik für Stummfilme gelangt an drei Abenden mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten zur Live-Aufführung. 12 verschiedene Kurzfilme werden von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) unter der Leitung von Prof. Ralph Abelein neu vertont. Die Filme stammen aus den vier filmschaffenden Hochschulen des hFMA-Netzwerkes.

Auch aus dem MfS CreativeLab, einer Kooperation zwischen der Kunsthochschule Kassel (Prof. Jan Peters) und dem Institut für Musik der Universität Kassel (Roman Beilharz) gibt es wieder Beiträge. 

Termin und Ort:
Donnerstag, 11.11. ab 19:30 Uhr im Großen Saal der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. 

Der zweite Termin in Frankfurt am 12.11. wird auch live gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=a0zBswdXjAc

Tickets gibt es hier online zum Preis von 8€

Mehr Infos zum Programm gibt es auf unserer Website.

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

Filmsichtung bei "Musik für Stummfilme"

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe von "Musik für Stummfilme" laufen auf Hochtouren! Unter allen bis zum 20. April eingesendeten Kurzfilmen wählen die Teilnehmenden Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ihre Favoriten aus, um diese neu zu vertonen. Die (Online-)Sichtung der Filme wird in der Woche vom 25. April stattfinden, die...

Read more

Die Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe von "Musik für Stummfilme" laufen auf Hochtouren! Unter allen bis zum 20. April eingesendeten Kurzfilmen wählen die Teilnehmenden Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) ihre Favoriten aus, um diese neu zu vertonen. Die (Online-)Sichtung der Filme wird in der Woche vom 25. April stattfinden, die Filmzuteilung im Anschluss bis zum 09. Mai 2021.

Die Filme gelangen dann, mit der neu komponierten und improvisierten Musik in mehreren Konzerten am Do., 11., Fr., 12. und Sa., 13. November 2021 zur Live-Aufführung.

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt. 

Auch "Musik für Stummfilme" setzt auf die Zusammenarbeit mehrerer Hochschulen. Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen und -mischungen an und stellen sie Anfang 2022 den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung. Dadurch haben die Studierenden die Möglichkeit Kontakte zu den Komponist*innen des Projekts und zu einem Netzwerk professioneller Musiker - Improvisatoren, Arrangeure, Komponisten und Instrumentalisten zu knüpfen.

Concert: Musik für Stummfilme 2020 (online)

Neue Musik für neue Filme – unterhaltsam, politisch, traditionell, zeitgenössisch! Bereits zum zwölften Mal komponieren Studierende der HfMDK Musik zu Kurzfilmen von Filmschaffenden aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie.

Die Mitglieder der Kammerphilharmonie Frankfurt sind während der Vorbereitung Teil eines Mentoringprogramms für die Komponist*innen und Dirigent*innen....

Read more

Neue Musik für neue Filme – unterhaltsam, politisch, traditionell, zeitgenössisch! Bereits zum zwölften Mal komponieren Studierende der HfMDK Musik zu Kurzfilmen von Filmschaffenden aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie.

Die Mitglieder der Kammerphilharmonie Frankfurt sind während der Vorbereitung Teil eines Mentoringprogramms für die Komponist*innen und Dirigent*innen. Anschließend bringt das Ensemble die Werke im Konzert zum Erklingen.

Bedingt durch die geltenden Kontaktbeschränkungen wird die Veranstaltung online stattfinden.

Diese Komponist*innen vertonen in diesem Jahr folgende Filme:

  • Franz Schreiber: Social Sincerity von Tobias Frei (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Charlotte Reitz: Clubbing von Maximilian Auer (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Julian Böttcher: Spores von Christian Komaromi (HfG Offenbach)
  • Johannes Ehinger: Mobile von Verena Fels (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Stefanie Januschko: Frequency Morphogenesis Onni Pohl (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Felix Krell: Frequency Morphogenesis von Onni Pohl (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Vasiliy Antipov: Glorious Games von Isabelle Laue (Hochschule RheinMain)
  • Sebastian Witzel und Elisabeth Tzschentke: The Present von Jacom Frey, Anna Matacz (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Jonas Fischer: Kugelmensch von Harry Besel (Kunsthochschule Kassel)
  • Lioba Brändle: Fickfackerei von Alina Böhmer und Monika Braun (Hochschule RheinMain)
  • zudem wird es Improvisationen zu Fickfackerei, Spores und Kellerkind (von Julia Ocker, Filmakademie Baden-Württemberg) geben.

Konzert: Musik für Stummfilme an der Universität Kassel


Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.
Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität...

Read more

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität Kassel zur Aufführung. Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt.

Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen an und stellen sie anschließend den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung.

Das Programm 2019:

  •   Levent Altuntas vertont "Inhuman" von Lena Dunsing, Konstantin Schorer, Isabelle Strobel, Niklas Schmidt (Hochschule Darmstadt).

  •   Elisabeth Tzschentke vertont "Lost Opinions" von Cynthia Tepass, Alissa Kallaß, Lea Schliebusch, Justus Schmidt (Hochschule Darmstadt).

  •   Franz Schreiber vertont "Säen" von Maryna Miliushchanka (Kunsthochschule Kassel).

  •   Richard Steinert vertont "Manipulation/Trostfrauen" von Seungkyu Jung (Kunsthochschule Kassel).

  •   Rouven Hoffmann vertont "Eine Alltägliche Verwirrung" von Sarah Gebhard (Hochschule RheinMain).

  •   Lukas Schopf vertont "Zing" von Cynthia Collins, Kyra Buschor (Filmakademie Baden-Württemberg).

  •   Alexander Reiff vertont "Wrapped" von Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann (Filmakademie Baden-Württemberg).

  •   Für "Die Wippe" von Solin Yusef Sabri, Georg Schneider, Fabian Winkelmann (Filmakademie Baden-Württemberg) wird es eine Ensemble-Improvisation geben.

Die Kunsthochschule Kassel und das Institut für Musik der Universität Kassel trägt – unter der Leitung von Roman Beilharz – einen eigenen Konzertteil bei. Hier werden Produktionen von drei 'Tandems' gezeigt, die Film und Musik in enger Kooperation entwickelt haben:

    • Funda Tufan (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: DEDE

    • Alix Kokula (Film) und Wilhelm Uebach (Musik) zeigen: MOVING

    • Muhamed Osmancevic (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: ARE YOU FREE

Downloads

Konzert: Musik für Stummfilme 2019 an der HfMDK

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel. 
Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der...

Read more

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel. 

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität Kassel zur Aufführung. 

Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt mit Kai Picker (Gitarre) und Christoph Hillmann (Percussion) als Gäste. 

Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen an und stellen sie anschließend den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung. 

Das Programm 2019
  • Levent Altuntas vertont "Inhuman" von Lena Dunsing, Konstantin Schorer, Isabelle Strobel, Niklas Schmidt (Hochschule Darmstadt).
  • Elisabeth Tzschentke vertont "Lost Opinions" von Cynthia Tepass, Alissa Kallaß, Lea Schliebusch, Justus Schmidt (Hochschule Darmstadt).
  • Franz Schreiber vertont "Säen" von Maryna Miliushchanka (Kunsthochschule Kassel).
  • Richard Steinert vertont "Manipulation/Trostfrauen" von Seungkyu Jung (Kunsthochschule Kassel).
  • Rouven Hoffmann vertont "Eine Alltägliche Verwirrung" von Sarah Gebhard (Hochschule RheinMain).
  • Lukas Schopf vertont "Zing" von Cynthia Collins, Kyra Buschor (Filmakademie Baden-Württemberg).
  • Alexander Reiff vertont "Wrapped" von Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann (Filmakademie Baden-Württemberg).
  • Für "Die Wippe" von Solin Yusef Sabri, Georg Schneider, Fabian Winkelmann (Filmakademie Baden-Württemberg) wird es eine Ensemble-Improvisation geben.

Die Kunsthochschule Kassel und das Institut für Musik der Universität Kassel trägt – unter der Leitung von Roman Beilharz – einen eigenen Konzertteil bei. Hier werden Produktionen von drei 'Tandems' gezeigt, die Film und Musik in enger Kooperation entwickelt haben.

  • Alix Kokula (Film) und Wilhelm Uebach (Musik) zeigen: MOVING
  • Muhamed Osmancevic (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: ARE YOU FREE


Downloads

Musik für Stummfilme 2. Konzert


2. Konzert "Musik für Stummfilme" 2018
Auch 2018 werden wieder Kurzfilme aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerkes neu vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und von Studierenden der Universität Kassel.
Karten können im Voraus online erworben werden - alle Infos zum Kartenverkauf hier

Read more

2. Konzert "Musik für Stummfilme" 2018

Auch 2018 werden wieder Kurzfilme aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerkes neu vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und von Studierenden der Universität Kassel.

Folgendes Programm erwartet die KonzertbesucherInnen 2018:
  • Richard Steinert vertonte The Non-Living Object von Isabella Rocher (Hochschule Darmstadt)
  • Jakob Krupp vertonte Don't wonder von Verena Kern (Kunsthochschule Kassel)
  • Johannes Ehinger vertonte Larry und die Mechatronische Werkstatt von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Juan David Perez vertonte Räuber und Gendarm von Florian Maubach (Kunsthochschule Kassel)
  • Bernhard Plechinger vertonte Endstation Paradies von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Alexander Reiff vertonte Endstation Paradies von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Jonas Fischer vertonte Das Floß von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Klaus Jakob Vleeming vertonte Schatten von Hansjürgen Pohland (Deutsche Kinematek)
  • Lukas Schopf vertonte Tamah von Erhan Yuruk
  • Franz Schreiber vertonte Yours Truly von Verena Kern (Kunsthochschule Kassel)
  • Levent Altuntas vertonte  You are my Hero von Tobias Bilgeri (Kunsthochschule Kassel)

Karten können im Voraus online erworben werden - alle Infos zum Kartenverkauf hier

Musik für Stummfilme 2018: Konzert

Wir freuen uns auf das 10jährige Jubiläum des hFMA-Projektes "Musik für Stummfilme"!

Auch 2018 werden wieder Kurzfilme aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerkes neu vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und von Studierenden der Universität Kassel.Folgendes Programm erwartet die KonzertbesucherInnen 2018: Richard Steinert vertonte The...

Read more

Wir freuen uns auf das 10jährige Jubiläum des hFMA-Projektes "Musik für Stummfilme"!

Auch 2018 werden wieder Kurzfilme aus den Hochschulen des hFMA-Netzwerkes neu vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und von Studierenden der Universität Kassel.

Folgendes Programm erwartet die KonzertbesucherInnen 2018:
  • Richard Steinert vertonte The Non-Living Object von Isabella Rocher (Hochschule Darmstadt)
  • Jakob Krupp vertonte Don't wonder von Verena Kern (Kunsthochschule Kassel)
  • Johannes Ehinger vertonte Larry und die Mechatronische Werkstatt von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Juan David Perez vertonte Räuber und Gendarm von Florian Maubach (Kunsthochschule Kassel)
  • Bernhard Plechinger vertonte Endstation Paradies von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Alexander Reiff vertonte Endstation Paradies von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Jonas Fischer vertonte Das Floß von Jan Thüring (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Klaus Jakob Vleeming vertonte Schatten von Hansjürgen Pohland (Deutsche Kinematek)
  • Lukas Schopf vertonte Tamah von Erhan Yuruk
  • Franz Schreiber vertonte Yours Truly von Verena Kern (Kunsthochschule Kassel)
  • Levent Altuntas vertonte  You are my Hero von Tobias Bilgeri (Kunsthochschule Kassel)

Karten können im Voraus online erworben werden - alle Infos zum Kartenverkauf hier.