close

Contact

Hessen Film and Media Academy (hFMA)
address: Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.Fl
63065 Offenbach am Main
Germany

phone +49 (0) 69 830 460 41

please find driving directions here

Managing Director
Anja Henningsmeyer (Monday to Thursday) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Employees:
Csongor Dobrotka (Wednesday) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (Monday to Tuesday) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (Monday to Thursday) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • All
  • Public
  • Students
  • Year: 2017 All 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Month All January February March April May June July August September October November December
  • Events

    (Students)

    Workshop / Seminar

    Frankfurt am Main

    Workshop mit Sibylle Kurz an der HfMDK 2017

    Projektentwicklung & Pitching Workshop für Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
    EINZUREICHENDEBEWERBUNGSUNTERLAGEN:
    1.) Kurzzusammenfassung des geplanten Projekts (Idee, Konzeptund Motivation zur Idee)
    Umfang: max. 2 DIN A4 Seiten (sofern vorhanden kann zuzüglich auch das Exposé(max. 10 DIN A4 Seiten) eingereicht...

    Read more

    Projektentwicklung & Pitching Workshop für Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.


    Die hFMA bietet einen weiteren Pitching-Workshop von Trainerin Sibylle Kurz an, diesmal für einen Tag für Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK).

    Wie erkläre ich anderen, warum mein Projekt so wichtig und großartig ist? Das ist gar nicht so einfach! Vor allem dann nicht, wenn ich nach einer Finanzierung suche und mein Gegenüber dementsprechend kritisch eingestellt ist...

    Mit Sibylle Kurz wird genau das geübt. Darüber hinaus erhält man wertvolles Feedback der Trainerin und der anderen Teilnehmer*innen sowie inspirierende Tipps und Tricks.

    Der eintägige Workshop wird von einem etwa eineinhalbstündigen Vortrag eingeleitet. Danach wird konkret an den mitgebrachten Projekten der Teilnehmer*innen geübt.

    Zur Teilnahme ist es wichtig, eine eigene Idee, Konzeption oder ein Projekt mitzubringen, um daran praxisnah und konkret die nächsten Projektentwicklungsschritte inhaltlich wie strategisch zu erarbeiten.

    Bewerben können sich alle Studierende der HfMDK. Der Workshop findet an der HfMDK in Frankfurt am Main (Eschersheimer Landstraße 29, 60322 Frankfurt am Main) statt.

    EINZUREICHENDE BEWERBUNGSUNTERLAGEN:

    1.)  Kurzzusammenfassung des geplanten Projekts (Idee, Konzept und Motivation zur Idee)
    Umfang: max. 2 DIN A4 Seiten (sofern vorhanden kann zuzüglich auch das Exposé (max. 10 DIN A4 Seiten) eingereicht werden.)

    2.)  Motivation zur Teilnahme am Workshop (1/2 DIN A4 Seiten)

    3.)  Kurz-Lebenslauf

    4.)  Kontaktdaten (E-Mailadresse, Telefonnummer)

    5.)  Die Zusage, verbindlich teilzunehmen

    DEADLINE ZUR EINREICHUNG ALLER UNTERLAGEN IST DER 6. DEZEMBER 2017!


    ALLE UNTERLAGEN BITTE AN:
    brosch@hfmakademie.de mit Kopie an s.kurz@pitching.de

    ANSPRECHPARTNERIN BEI DER hFMA:
    Ilka Brosch (brosch@hfmakademie.de)
    Tel: 069 66 77 96 909 (jeweils Di & Mi)


    Workshop: Elvira Notari’s Cinema and Neapolitan Popular Culture


    Als Teil des umfassenden Symposiums zu der italienischen Filmemacherin Elvira Notari findet ein Workshop statt, der für alle interessierten Studierenden des hFMA-Netzwerkes geöffnet ist. In diesem Workshop geben die italienischen Musikerinnen und Musiker, welche die Musiken erarbeitet haben und im Festival live aufführen werden, Auskunft über ihre spezifischen Vorgehens- und...

    Read more

    Als Teil des umfassenden Symposiums zu der italienischen Filmemacherin Elvira Notari findet ein Workshop statt, der für alle interessierten Studierenden des hFMA-Netzwerkes geöffnet ist. In diesem Workshop geben die italienischen Musikerinnen und Musiker, welche die Musiken erarbeitet haben und im Festival live aufführen werden, Auskunft über ihre spezifischen Vorgehens- und Arbeitsweisen.

    Voraussetzung für die Teilnahme ist der Besuch der Filmaufführungen mit Live Musik, die im Rahmen des Festivals stattfinden.

    Der Workshop, der den Fokus auf die neu komponierte Musik zu den Filmen im Festival legt, gibt Film- und Musik-Studierenden die Möglichkeit, im Gespräch mit den Komponisten und anhand von Musikbeispielen mehr über die Vertonung von Stummfilmen zu erfahren.

    Die gezeigten Filme von Elvira Notari stellen heute besondere Anforderungen an die musikalische Begleitung: Das in den Filmen verwendete Liedmaterial muss aufgenommen und arrangiert werden, ohne bloße Rekonstruktion zu sein. Zugleich gilt es eine Transferleistung zu erbringen, um die Filme der 10er und 20er Jahre als zeitgemäß erfahrbar zu machen. Ähnliches gilt auch für Filme aus dem Notari-Umkreis, die ebenfalls die neapolitanische Kultur der Feste, der Musik, der Bühne aufnehmen.

    Der Workshop wird moderiert von Nina Goslar, ZDF/ARTE, die für zwei Notari-Filme Musik in Auftrag gab und deren Entwicklung begleitete, sowie von der Musikwissenschaftlerin und Musikerin Simona Frasca

    Von ihrer Arbeit berichten:

    • der deutsche Komponist Michael Riessler,
    • die italienische Sängerin Lucilla Galeazzi,
    • der italienische Musiker und Komponist Enrico Melozzi,
    • die neapolitanische Musikerin Dolores Melodia und
    • ihr Kollege Michele Signore,
    • der italienische Komponist Federico Odling,
    • die Stummfilmkomponistin und -pianistin Maud Nelissen.

    Der Workshop findet am Samstag, 16.12.2017 von 9 bis 11.30 Uhr in der Pupille – Kino in der Uni statt (Frankfurt-Bockenheim, Mertonstr. 26–28).

    Downloads

    GWA Effie Kongress

    Bereits zum vierten Mal findet im November der GWA Effie Kongress statt. Neben den Key Note Speakern Les Binet (Head of Effectiveness, adam&eveDDB London), Prof. Dr. Carsten Baumgarth (HWR Berlin – School of Economics and Law) und Prof. Dr. Kay Peters (Universität Hamburg) werden ausgewählte, aktuelle GWA Effie und GWA Profi-Cases von Agentur- und Unternehmensvertretern vorgestellt. So...

    Read more

    Bereits zum vierten Mal findet im November der GWA Effie Kongress statt. Neben den Key Note Speakern Les Binet (Head of Effectiveness, adam&eveDDB London), Prof. Dr. Carsten Baumgarth (HWR Berlin – School of Economics and Law) und Prof. Dr. Kay Peters (Universität Hamburg) werden ausgewählte, aktuelle GWA Effie und GWA Profi-Cases von Agentur- und Unternehmensvertretern vorgestellt. So bekommen die Teilnehmer einen Überblick über aktuelle „Best-Practice“ in der Marketing-Kommunikation.


    >>>> DIE FREIKARTEN SIND BEREITS VERGEBEN! <<<<

    Die hFMA vergibt für diese spannende Veranstaltung 15Freikartenan Studierende aus dem hFMA-Netzwerk nach dem `first come – first serve` Prinzip.

    Anfragen bitte ausschließlich über diesen Link!


    TERMIN und ORT:

    GWA Effie Kongress

    9. November 2017, 10.00 - 17.00 Uhr
    Event Colosseo | Walther-von-Cronberg-Platz 2-4 | 60594 Frankfurt am Main


    Das Programm

    Moderation: Larissa Pohl (Jung von Matt) & Maik Hofmann (hauser lacour)

    10:00 Uhr Larissa Pohl und Maik Hofmann | Begrüßung

    10:20 Uhr Les Binet, Head of Effectiveness, adam&eveDDB London | "Effectiveness in the Digital Age?"

    11:15 Uhr Best Practice at its best: GWA Effie Gewinner Cases 2017

    12:25 Uhr Lunch

    13.30 Uhr Prof. Dr. Carsten Baumgarth, HWR Berlin – School of Economics and Law | "Zwischen VDI 4506 und Supergeil" – Erfolgsfaktoren der B2B-Markenführung

    14:15 Uhr Best Practice at its best: GWA Effie Gewinner Cases 2017

    Parallel ab 14:15 Uhr Best of GWA Profi: das Beste aus fünf Jahren B2B-Kommunikation

    15:05 Uhr Coffee Break

    15:30 Uhr Best Practice at its best: GWA Effie Gewinner Cases 2017

    15:55 Uhr Prof. Dr. Kay Peters, Universität Hamburg | "Aktuelle Mythen in der Werbewirkung"

    gg. 16:45 Uhr Ende


    next_generation 7.0 - ZKM Karlsruhe


    ZKM_Kubus, ZKM_Medientheater, ZKM_Vortragssaal, ZKM_Musikbalkon
    Eintritt frei

    Als größtes biennales Treffen der Hochschulstudios für elektronische Musik bietet next_generation 7.0 NachwuchskomponistInnen eine Plattform, ihre kompositorischen Neuentwicklungen zu präsentieren.
    An fünf Tagen und fünf Nächten bietet next_generation 7.0 ein spannendes und dichtes Programm über die neuesten...

    Read more

    SENSORIK

    ZKM_Kubus, ZKM_Medientheater, ZKM_Vortragssaal, ZKM_Musikbalkon

    Eintritt frei

    Als größtes biennales Treffen der Hochschulstudios für elektronische Musik bietet next_generation 7.0 NachwuchskomponistInnen eine Plattform, ihre kompositorischen Neuentwicklungen zu präsentieren.

    An fünf Tagen und fünf Nächten bietet next_generation 7.0 ein spannendes und dichtes Programm über die neuesten Positionen zu den Themen »Fixed Media«, »Raummusik« und »Live-Elektronik«. Damit garantiert next_generation 7.0 eine repräsentative Übersicht über das aktuelle kreative Schaffen der kommenden Komponierendengeneration im Kontext von Technologie und Kunst.
    Unter dem diesjährigen Motto »Sensorik« haben Studierende der Musikhochschulen aus Deutschland, Österreich, Holland und der Schweiz die Möglichkeit, ihre Arbeiten in Konzerten und Installationen vorzustellen und sich im Rahmen eines Symposiums in Vorträgen, Diskussionen, Poster-Sessions und Workshops über die eigenen Interessengebiete auszutauschen. ProfessorInnen und DozentInnen berichten darüber hinaus über aktuelle Entwicklungen der einzelnen Studios.
    An den Nachmittagen und Abenden des Festivals erwartet die BesucherInnen ein spannendes Konzertprogramm mit Kompositionen der teilnehmenden NachwuchskomponistInnen. Ab dem zweiten Festivaltag wird es jeweils ab 10.00 Uhr ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm geben. Ganztägig können auf dem Vorplatz des ZKM zudem Kompositionen für den Klangpavillon »The Morning Line« gehört werden. Zugleich werden zahlreiche Installationen an verschiedenen Orten innerhalb des ZKM das Festivalprogramm bereichern und laden dazu ein, entdeckt zu werden.
     
    In diesem Jahr beteiligen sich folgende Hochschulstudios:

    • Académie Supérieure de Musique de Strasbourg (HEAR)
    • Fachhochschule St. Pölten (IC\M/T)
    • Folkwang-Hochschule Essen (ICEM)
    • Hochschule für Gestatung Karlsruhe
    • Hochschule für Musik Karlsruhe
    • Hochschule Darmstadt (SEM-Lab)
    • Hochschule für Künste Bremen (Studio für Elektroakustische Musik)
    • Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden (Studio für Elektronische Musik)
    • Hochschule für Musik Stuttgart (StEM)
    • Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (Studio für elektronische Musik und Akustik)
    • Hochschule für Musik und Tanz Köln (Studio für Elektronische Musik)
    • Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    • Hochschule für Musik und Theater Leipzig (Studio für Elektroakustische Musik)
    • Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (IEM)
    • Musikhochschule Lübeck (Studio für elektronische Musik)
    • Musikhochschule TrossingenRoyal Conservatory of The Hague (Institute of Sonology)
    • Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar (SeaM)
    • Universität Mozarteum (SEM)
    • UdK Berlin / HfMHE BerlinZürcher Hochschule der Künste (ICST)
    • Hochschule für Musik und Theater Hamburg Hamburg (ZM4)


    (Students)

    Workshop / Seminar, Vortrag

    Giessen

    Die Seriale - INDEPENDENT DAY

    This day is dedicated to independent series production. Creators, festival directors and producers will talk about all aspects of independent filmmaking: funding, production, distribution, and, most important, aesthetics, style, and creators’ visions.
    In the “scriptwriting” workshop, the participants will be able to learn first hand and from two successful independent series how the authors...

    Read more

    This day is dedicated to independent series production. Creators, festival directors and producers will talk about all aspects of independent filmmaking: funding, production, distribution, and, most important, aesthetics, style, and creators’ visions.
    In the “scriptwriting” workshop, the participants will be able to learn first hand and from two successful independent series how the authors developed in writing their own projects.

    10-15 hours - Moderation: Joël Bassaget


    10:00 hours Workshop

    Venue: KulturStation
    Address: Lahnstraße 9, 35578 Wetzlar

    Workshop Scriptwriting – where do I start and what's down the road?

    Nicole Fornoff, author and leading actress of "Emma’s World", and the creators of “MEM”, Thomas Meudt, Christian Stadach and Stephan Zimmermann of Tag & Nacht Media, will take you on a journey through their very personal set of tools, tricks and experiences. Whether it is post-its on the window, character development on the subway or successful governmental script funding... the four will stop at nothing to share everything they learned with lots of trial and error, blood, sweat and tears during the past few years.

    You need to apply here


    12:00 hours Independent Project Presentation

    Venue: Hotel & Restaurant heyligenstaedt
    Address: Aulweg 41, 35392 Giessen

    Three different project - three different types of funding. Whether self-financed, crowd-funded or commissioned by a TV channel: That’s how independent series productions work!

    Caris Vujcec: Greenlight YOURSELF: Crowdfunding your Series to Production!
    Atsushi Ogata: Yukata Cowboy - Adventures in New Online Cinema!
    Anne Santa Maria: The Art of Being Commissioned

    Festival Directors & Web Series World Cup
    13:00 Uhr Panel Discussion
    Gäste: Meredith Burkholder (Webfest Berlin), Riccardo Canella (Sicily Web Fest), Csongor Dobrotka (die Seriale), Otessa Ghadar (DC Web Fest), Nina Heinrich (Wendie Webfest Hamburg), Young Man Kang (KWeb Fest Seoul), Suzette Laqua (Vancouver Web Fest), Oliver Mend (Bilbao Web Fest)

    Joël Bassaget, founder of the WSWC, interviews festival directors and World Cup participants about their respective orientations and special focus, but also about funding structures and financing in different countries.

    Directors’ Panel
    14:00 Uhr Panel Discussion

    Guests: Kaye Kittrell, Carlos Vin Lopes, Marc Schießer, Lucie Tournant

    14.30 Uhr Panel Discussion
    Guests: Dennis Albrecht, Dipu Bhattacharya, Sara Mauelón, Ula Zawadzka

    What is a good series? What is visual storytelling? And how do you find your own style? Series creators talk about aesthetics, genre and different formats - and what artistic visions they are driven by.


    this event is supported by Kulturfonds Gießen-Wetzlar.

    Kurzfilmabend der 52. Werkstatt der Jungen Filmszene

    Die Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V. lädt herzlich ein zum Kurzfilmabend der 52. Werkstatt der Jungen Filmszene. Am Samstag, den 03. Juni, um 20:00 Uhr präsentiert die Werkstatt Filme aus dem Festivalprogramm in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden.

    Termin und Ort:
    03.06.2017, Caligari Filmbühne Wiesbaden

    Die Regisseurinnen und Regisseure stellen ihre Filme im Rahmen der...

    Read more

    Die Junge Filmszene im Bundesverband Jugend und Film e.V. lädt herzlich ein zum Kurzfilmabend der 52. Werkstatt der Jungen Filmszene. Am Samstag, den 03. Juni, um 20:00 Uhr präsentiert die Werkstatt Filme aus dem Festivalprogramm in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden.

    Termin und Ort:

    03.06.2017, Caligari Filmbühne Wiesbaden

    Die Regisseurinnen und Regisseure stellen ihre Filme im Rahmen der Veranstaltung persönlich vor. Nach der Präsentation der Filme lädt die Junge Filmszene alle Gäste zu einem Getränk im Foyer ein.
    Weiterhin würden sich die Veranstalter freuen, wenn Interessenten ihnen auch während dem restlichen Werkstattprogramm einen Besuch abstattet!

    Rückmeldung per Fax, Email oder online (http://interface.bjf.info/werkstatt_caligari/) bis Montag, den 29.05.2017. Vielen Dank!

    Informationen zu den einzelnen Filmen gibt es auf der Website.

    Until 2017-05-30 / Tuesday (Students)

    Workshop / Seminar, Studentisch, Vortrag

    Hochschule Darmstadt (Dieburg)

    Pitching-Workshop mit Sibylle Kurz an der Hochschule Darmstadt 2017

    Alles neu macht der Mai! 

    +++ Leider ist die Anmeldefrist bereits abgelaufen. +++

    Wir bieten Euch einen weiteren Pitching-Workshop der beliebten Trainerin Sibylle Kurz an, diesmal für 2 Tage an der Hochschule Darmstadt (Mediencampus Dieburg). Alle, die im Film- und Medienbereich studieren oder ein Theaterstück , etc. planen, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen!
    Wie erkläre...

    Read more

    Alles neu macht der Mai! 

    +++ Leider ist die Anmeldefrist bereits abgelaufen. +++

    Wir bieten Euch einen weiteren Pitching-Workshop der beliebten Trainerin Sibylle Kurz an, diesmal für 2 Tage an der Hochschule Darmstadt (Mediencampus Dieburg). Alle, die im Film- und Medienbereich studieren oder ein Theaterstück , etc. planen, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen!

    Wie erkläre ich Anderen, warum mein Projekt so wichtig und großartig ist? Das ist gar nicht so einfach! Vor allem dann nicht, wenn ich nach einer Finanzierung suche und mein Gegenüber dementsprechend kritisch eingestellt ist...

    Mit Sibylle Kurz könnt Ihr genau das üben und wertvolles Feedback der Trainerin und der anderen Teilnehmer*innen sowie inspirierende Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen.

    Der 2-tägige Workshop wird von einem etwa eineinhalbstündigen, öffentlichen Vortrag eingeleitet.

    Diesen Vortrag können Sie auch ohne vorherige Anmeldung besuchen!

    Danach wird konkret an den mitgebrachten Projekten der Teilnehmer/innen geübt. Wenn sich genügend Teilnehmer*innen dafür offen zeigen, kann der Workshop auf Wunsch auch noch um einen weiteren Tag (31.5.) verlängert werden.

    Zur Teilnahme ist es wichtig, eine eigene Idee, Konzeption oder ein Projekt mitzubringen, um daran praxisnah und konkret die nächsten Projektentwicklungsschritte inhaltlich wie strategisch zu erarbeiten.

    Bewerben können sich alle Film- und Medienstudierende aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie. Vorrang haben Studierende des Hauptstudiums und Abschlussprojekte, sowie Teilnehmer/innen, die bislang noch keinen Pitch-Workshop der hFMA besucht haben. Der Workshop findet an der Hochschule Darmstadt auf dem Mediencampus in Dieburg statt.

    Adresse:

    Hochschule Darmstadt
    Mediencampus Dieburg
    Max-Planck-Straße 2
    64807 Dieburg

    Winnetou360 - (Scharlieh, wir müssen reden)

    Studierende der Bauhaus-Universität Weimar und freie Künstler haben sich vom wieder populär gewordenen Karl May zum Geschichtenerzählen in 360-Grad inspirieren lassen. 
    Aufwändige Fulldome-Filme, Spatial Sound und Live-Schattentanz sind Teil des Fulldome Theaters „Winnetou360“, das im Jenaer Planetarium Premiere hat.
    Außerdem wirken bei der Performance zur Eröffnung des FullDome Festivals...

    Read more

    Studierende der Bauhaus-Universität Weimar und freie Künstler haben sich vom wieder populär gewordenen Karl May zum Geschichtenerzählen in 360-Grad inspirieren lassen. 

    Aufwändige Fulldome-Filme, Spatial Sound und Live-Schattentanz sind Teil des Fulldome Theaters „Winnetou360“, das im Jenaer Planetarium Premiere hat.

    Außerdem wirken bei der Performance zur Eröffnung des FullDome Festivals mit: Andreas Mascha, Ronalds Herzog sowie der achtköpfige Männerchor „Collegium Canticum Dresden“ mit originalen Chorkompositionen von Karl May. 


    Es findet nur eine Aufführung am 17. Mai um 19:30 Uhr statt!
    Ort: Zeiss-Planetarium Jena, Am Planetarium 5, 07743 Jena 

    Tickets: fulldome-festival.de


    Until 2017-05-13 / Saturday (Students)

    Workshop / Seminar, Studentisch

    Frankfurt

    Kostenfreier Workshop: Erfolgreiche Verhandlungsstrategien für Ihren Berufsalltag

    Für alle Goethe-Uni-Studierenden bietet der Career Service der Goethe-Uni wieder ein kostenfreies, zweitägiges Seminar mit Filmbeispielen aus der US-Serie HOUSE OF CARDS - interaktiv mit Übungen und Rollenspielen.
    Verhandlungen führt jeder/jede von uns täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte, um Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Ziele...

    Read more

    Für alle Goethe-Uni-Studierenden bietet der Career Service der Goethe-Uni wieder ein kostenfreies, zweitägiges Seminar mit Filmbeispielen aus der US-Serie HOUSE OF CARDS - interaktiv mit Übungen und Rollenspielen.

    Verhandlungen führt jeder/jede von uns täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte, um Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Ziele leichter.

    Anhand von Filmausschnitten aus HOUSE OF CARDS lernen Sie auf spannende Weise Strategien und Taktiken zu analysieren, die auch für Ihren Studien- und Berufsalltag nützlich sind:
       •   wie Sie in Verhandlungen mit Emotionen umgehen,
       •   wo Fallen lauern und
       •   wie Sie Verhandlungserfolge vorbereiten.

    hFMA-Geschäftsführerin Anja Henningsmeyer gibt in diesem Seminar Einblick in Methoden, die Ihre Kommunikationskompetenzen entscheidend erweitern.

    Ziel ist ein geschärfter strategischer Blick und Kommunikationstaktiken, die helfen, auch bei schwierigen Verhandlungen den Kopf oben zu halten – oder elegant auszusteigen.

    Anmeldung: Max. 40 Teilnehmer*innen; Anmeldung ab dem 10. April 2017 hier


    Datum: Fr., 12. und Sa., 13.05.2017, jeweils von 10:00–18:00 Uhr
    Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main/Campus Westend
    Raum: Seminarhaus, SH 5.107
    Max-Horkheimer-Str. 4
    60629 Frankfurt am Main


    Until 2017-03-23 / Thursday (Students)

    Workshop / Seminar, Studentisch

    Frankfurt

    Coaching-Tag mit Sibylle Kurz in Frankfurt 2017


    Wir läuteten den Frühling wieder mit einem Coaching-Tag der beliebten Trainerin Sibylle Kurz in Frankfurt ein. Alle, die im Film- und Medienbereich studieren, sollten sich eine Chance wie diese nicht entgehen lassen!
    Wie erkläre ich Anderen, warum mein Projekt so wichtig und großartig ist? Das ist gar nicht so einfach! Vor allem dann nicht, wenn ich nach einer Finanzierung suche und mein...

    Read more



    Wir läuteten den Frühling wieder mit einem Coaching-Tag der beliebten Trainerin Sibylle Kurz in Frankfurt ein. Alle, die im Film- und Medienbereich studieren, sollten sich eine Chance wie diese nicht entgehen lassen!

    Wie erkläre ich Anderen, warum mein Projekt so wichtig und großartig ist? Das ist gar nicht so einfach! Vor allem dann nicht, wenn ich nach einer Finanzierung suche und mein Gegenüber dementsprechend kritisch eingestellt ist...

    Mit Sibylle Kurz konnten die Teilnehmer*innen genau das üben und wertvolles Feedback der Trainerin und der anderen Teilnehmer*innen sowie inspirierende Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen.

    Im 1-tägigen Coaching-Tag ging es konkret um die mitgebrachten Projekten der Teilnehmer/innen: Zur Teilnahme war es deshalb wichtig, eine eigene Idee, Konzeption oder ein Projekt mitzubringen, um daran praxisnah und konkret die nächsten Projektentwicklungsschritte inhaltlich wie strategisch zu erarbeiten.

    Bewerben konnten sich alle Film- und Medienstudierende aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie. Vorrang hatten Studierende des Hauptstudiums und Abschlussprojekte, sowie Teilnehmer/innen, die bislang noch keinen Pitch-Workshop der hFMA besucht haben. Der Workshop fand in Frankfurt statt.