close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags und dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags und donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

News

Diskussion

Freie Plätze für den Zoom-Talk „Ein Kino in Grün“

Nachhaltiges Produzieren wird die Film- und Medienbranche in den nächsten Jahren zunehmend verändern. Green Consultants Film & TV sind speziell für Filmproduktionen qualifizierte Berater*innen, die Autor*innen, Produzent*innen und Redakteur*innen bei diesem Transformationsprozess unterstützen. Der Zoom-Talk „Ein Kino in Grün“ im Rahmen des digitalen Festivalangebots von doxs! ruhr gibt...

Mehr erfahren

Nachhaltiges Produzieren wird die Film- und Medienbranche in den nächsten Jahren zunehmend verändern. Green Consultants Film & TV sind speziell für Filmproduktionen qualifizierte Berater*innen, die Autor*innen, Produzent*innen und Redakteur*innen bei diesem Transformationsprozess unterstützen. Der Zoom-Talk „Ein Kino in Grün“ im Rahmen des digitalen Festivalangebots von doxs! ruhr gibt einen Überblick über ihre Arbeit und die Themen und Bedingungen des nachhaltigen Produzierens.

Fünf kostenfreie Plätze für diesen Zoom-Talk stehen für Filmstudierende aus dem hFMA Netzwerk zur Verfügung. Anmeldungen bis zum 4.11. per e-mail an freunde-der-realitaet@gmx.de.

Termin:

16. November, 20.00 bis ca. 21.30 Uhr

Die Leiterin des Goldenen Spatzen, Nicola Jones, spricht mit den Green Film Consultants Philip Gassmann und Ingo Ehrlich über die Herausforderungen klimafreundlichen Filmschaffens: Wie können die negativen ökologische Auswirkungen der Filmarbeit minimiert werden – im gesamten Prozess von der Vor- bis zur Postproduktion? Auf welche umweltschonenden Alternativen können die jeweiligen Gewerke in ihrem Arbeitsbereich zurückgreifen? Welche Tools und Maßnahmen werden bei „Grünen Produktionen“ implementiert, um Nachhaltigkeitskriterien zu erfüllen? Warum spielen kommunikative und soziale Faktoren bei grünen Transformationsprozessen eine zentrale Rolle?

Gäste: Philipp Gassmann (Regisseur, Produzent, Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Green Film & TV Consultants Deutschland e.V. / München) und Ingo Ehrlich (Editor, Green Consultant Film & TV / Lübeck)
Moderation: Nicola Jones (Geschäftsführerin der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz / Erfurt)

Alle weiteren Informationen gibt es im angehängten PDF.

Downloads

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up