close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Klaus Schüller (montags und donnerstags) – schueller(at)hfmakademie.de
Sarah Schadt (montags und dienstags) – schadt(at)hfmakademie.de
Anne-Kristin Feustel (dienstags und donnerstags) – feustel(at)hfmakademie.de
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de

Termine
(Hochschule RheinMain)

Virtuelle Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale

Die alljährlich exklusiv für Hessen Talents organisierte Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale (EFM) mit Producerin Jessica Landt findet in Pandemie Zeiten online statt.
Am Mittwoch, 3. März 2020 dreht sich 1 Stunde lang alles um die Filmindustrie. 
Jessica führt Euch via ZOOM in einem Rundgang über den EFM und beantwortet dabei Eure Fragen und Fragen...

Mehr erfahren

Die alljährlich exklusiv für Hessen Talents organisierte Führung über den Europäischen Filmmarkt der Berlinale (EFM) mit Producerin Jessica Landt findet in Pandemie Zeiten online statt.

Am Mittwoch, 3. März 2020 dreht sich 1 Stunde lang alles um die Filmindustrie. 

Jessica führt Euch via ZOOM in einem Rundgang über den EFM und beantwortet dabei Eure Fragen und Fragen wie:

  • Wozu ist ein Filmmarkt da? Welche Stände gibt es?
  • Was bedeutet ein Filmmarkt für mein/e Projekt/e? 
  • Wie kann ich mich auf einen Marktbesuch vorbereiten?
  • und vieles mehr!

Dieser Rundgang ist nützlich für alle, die mit dem Filmemachen irgendwann mal Geld verdienen möchten!

Interessentinnen außerhalb des Hessen Talents-Progamm können sich für eine Teilnahme anmelden unter a.henningsmeyer@hfmakademie.de 

11. Hessischer Hochschulfilmtag

Am 19. November 2020 findet der 11. Hessische Hochschulfilmtag (HHFT) von 10 bis 19 Uhr online statt. Studierende der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel, der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule RheinMain / Wiesbaden stellen ihre neuesten Filme einem ausgewählten Fachpublikum, sowie anderen Studierenden vor. 
Angemeldete erhalten dann ab 17.11....

Mehr erfahren

Am 19. November 2020 findet der 11. Hessische Hochschulfilmtag (HHFT) von 10 bis 19 Uhr online statt. Studierende der Hochschule Darmstadt, der Kunsthochschule Kassel, der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule RheinMain / Wiesbaden stellen ihre neuesten Filme einem ausgewählten Fachpublikum, sowie anderen Studierenden vor. 

Und zwar ONLINE. FachbesucherInnen, die teilnehmen möchten, melden sich hier: https://hhft.info/2020/anmeldeformular

Angemeldete erhalten dann ab 17.11. Sichtungslinks – am 19.11. folgen dann online und live die Gespräche zwischen Publikum und MacherInnen.

Zu sehen sind Abschluss- und Semesterarbeiten sowie Debütfilme aus den Bereichen Dokumentar-, Experimental-, Animations-, und Spielfilm.

Der Hessische Hochschulfilmtag ist eine Plattform, um sich mit Filmemacher*innen anderer Hochschulen zu vernetzen, sich auszutauschen, Vertreter*innen der Film-, Fernseh- und Medienbranche zu treffen und vor allem um Filme zu sehen und zu zeigen.

Der HHFT findet im Rahmen des 37. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofests (17.11. – 22.11.2020), in Kooperation mit der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA) und der Kunsthochschule Kassel statt. 

Hier findet sich das Programm 2020

Konzert: Musik für Stummfilme 2020 (Online)

Neue Musik für neue Filme – unterhaltsam, politisch, traditionell, zeitgenössisch! Bereits zum zwölften Mal komponieren Studierende der HfMDK Musik zu Kurzfilmen von Filmschaffenden aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie.

Die Mitglieder der Kammerphilharmonie Frankfurt sind während der Vorbereitung Teil eines Mentoringprogramms für die Komponist*innen und Dirigent*innen....

Mehr erfahren

Neue Musik für neue Filme – unterhaltsam, politisch, traditionell, zeitgenössisch! Bereits zum zwölften Mal komponieren Studierende der HfMDK Musik zu Kurzfilmen von Filmschaffenden aus dem Netzwerk der Hessischen Film- und Medienakademie.

Die Mitglieder der Kammerphilharmonie Frankfurt sind während der Vorbereitung Teil eines Mentoringprogramms für die Komponist*innen und Dirigent*innen. Anschließend bringt das Ensemble die Werke im Konzert zum Erklingen.

Bedingt durch die geltenden Kontaktbeschränkungen wird die Veranstaltung online stattfinden.

Diese Komponist*innen vertonen in diesem Jahr folgende Filme:

  • Franz Schreiber: Social Sincerity von Tobias Frei (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Charlotte Reitz: Clubbing von Maximilian Auer (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Julian Böttcher: Spores von Christian Komaromi (HfG Offenbach)
  • Johannes Ehinger: Mobile von Verena Fels (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Stefanie Januschko: Frequency Morphogenesis Onni Pohl (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Felix Krell: Frequency Morphogenesis von Onni Pohl (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Vasiliy Antipov: Glorious Games von Isabelle Laue (Hochschule RheinMain)
  • Sebastian Witzel und Elisabeth Tzschentke: The Present von Jacom Frey, Anna Matacz (Filmakademie Baden-Württemberg)
  • Jonas Fischer: Kugelmensch von Harry Besel (Kunsthochschule Kassel)
  • Lioba Brändle: Fickfackerei von Alina Böhmer und Monika Braun (Hochschule RheinMain)
  • zudem wird es Improvisationen zu Fickfackerei, Spores und Kellerkind (von Julia Ocker, Filmakademie Baden-Württemberg) geben.

13. Empfang der Filmhochschulen

Wir freuen uns auf den 13. Empfang der Filmhochschulen!
Sehen, hören, sich austauschen und Kooperationen in Gang setzen – all das ist möglich am:

Dienstag, dem 25.02.2020 zwischen 10 und 18:30 Uhr in der Landesvertretung Nordrhein Westfalen.


Zeitplan:
10:00 Einlass
11:00 Screening Special 

12:00 Pitching Serie

13:00 Pitching Kurzfilm

14:00 Fokus: Follow The Nile

15:00 Pitching...

Mehr erfahren

Wir freuen uns auf den 13. Empfang der Filmhochschulen!

Auch bei der siebzigsten Ausgabe der Berlinale vernetzen sich wieder Film- und Medien-Studierende aus ganz Deutschland auf dem ganztägigen Nachwuchsevent. Das Branchenpublikum erhält in Pitching- und Screening-Sessions Einblicke in aktuelle Filmprojekte.

Sehen, hören, sich austauschen und Kooperationen in Gang setzen – all das ist möglich am:

Dienstag, dem 25.02.2020 zwischen 10 und 18:30 Uhr in der Landesvertretung Nordrhein Westfalen.

Zeitplan:

10:00 Einlass
11:00 Screening Special 

12:00 Pitching Serie

13:00 Pitching Kurzfilm

14:00 Fokus: Follow The Nile

15:00 Pitching Dokumentarfilm

16:00 Pitching Langfilm

17:15 Panel SOZIALE NACHHALTIGKEIT

18:30 Preisverleihung mit anschließendem Get-Together 

Sie können die hessischen Filmemacher*innen persönlich am Stand der hFMA treffen. Hier stellen wir unser Netzwerk samt dem HESSEN TALENTS-Programm 2020 vor.

Erleben Sie unsere hessischen Nachwuchstalente zudem live auf der Bühne – zwischen 13 und 14 Uhr Kurzfilme, zwischen 15 und 16 Uhr Dokumentarfilme:

  • Lukas Liedig mit dem Projekt LOST AND FOUND in der Kategorie Kurzspielfilm
  • Shaho Nemati mit dem Projekt SOMETIME SOMEWHERE in der Kategorie Kurzspielfilm
  • Sekander Sharifi mit dem Projekt ZHORA - AFGHAN WOMEN’S ORCHESTRA in der Kategorie Dokumentarfilm

Alle Pitchenden studieren an der Hochschule Darmstadt im Studiengang Motion Pictures

Auch in der Mediathek vor Ort sind die HESSEN TALENTS 2020 mit Filmprojekten zu sichten.


Ort:
Landesvertretung Nordrhein Westfalen
Hiroshimastrasse 12, 10785 Berlin

Einlass nur für Berechtigte / Karteninhaber -> gaeste@vddfs.de

Downloads

Konzert: Musik für Stummfilme an der Universität Kassel

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität...

Mehr erfahren

Auch 2019 werden wieder Kurzfilme aus Hochschulen des hFMA-Netzwerkes vertont – von Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main (HfMDK) und der Universität Kassel.

Die Filme gelangen mit der neu komponierten und improvisierten Musik in zwei Konzerten am 7.11. um 19:30 Uhr im Konzertsaal der HfMDK Frankfurt und am 9.11. um 19:30 Uhr im Saal der Universität Kassel zur Aufführung. Es spielt die Kammerphilharmonie Frankfurt mit Kai Picker (Gitarre) und Christoph Hillmann (Percussion) als Gäste.

Studierende der Hochschule Darmstadt fertigen Tonaufnahmen an und stellen sie anschließend den Filmer*innen und Komponist*innen/Improvisator*innen zur Verfügung.

Das Programm 2019:

  • Jonas Fischer vertont "Ein Sommertag" von Janis Leonard Heller, Philipp Hester und Kira König.

  • Richard Steinert vertont "Manipulation/Trostfrauen" von Seungkyu Jung (Kunsthochschule Kassel).

  • Franz Schreiber vertont "Säen" von Maryna Miliushchanka (Kunsthochschule Kassel).

  • Rouven Hoffmann vertont "Eine Alltägliche Verwirrung" von Sarah Gebhard (Hochschule RheinMain).

  • Louis Spohr vertont mit dem Arrangement von Malte Bechtold "Virtuos Virtuell" von Thomas Stellmach.

  • Elisabeth Tzschentke vertont "Lost Opinions" von Cynthia Tepass, Alissa Kallaß, Lea Schliebusch, Justus Schmidt (Hochschule Darmstadt).

  • Lukas Schopf vertont "Zing" von Cynthia Collins, Kyra Buschor (Filmakademie Baden-Württemberg).

  • Lukas Hofmann vertont "Dede" von Funda Tufan.

  • Für "Die Wippe" von Solin Yusef Sabri, Georg Schneider, Fabian Winkelmann (Filmakademie Baden-Württemberg) wird es eine Ensemble-Improvisation geben.

  • Alexander Reiff vertont "Wrapped" von Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann (Filmakademie Baden-Württemberg).

  • Levent Altuntas vertont "Inhuman" von Lena Dunsing, Konstantin Schorer, Isabelle Strobel, Niklas Schmidt (Hochschule Darmstadt).

  • Auch Prof. Ralph Abelein (Klavier) und Ilona Les (Violoncello) improvisieren zu einem Film.

Die Kunsthochschule Kassel und das Institut für Musik der Universität Kassel trägt – unter der Leitung von Roman Beilharz – einen eigenen Konzertteil bei. Hier werden Produktionen von drei 'Tandems' gezeigt, die Film und Musik in enger Kooperation entwickelt haben.

  • Alix Kokula (Film) und Wilhelm Uebach (Musik) zeigen: "Moving"

  • Muhamed Osmancevic (Film) und Lukas Hofmann (Musik) zeigen: "Are You Free"

Downloads

(Studentisch)

Workshop / Seminar, Studentisch

Wiesbaden

Pitch-Workshop mit Sibylle Kurz an der Hochschule RheinMain, Wiesbaden 2019

Der eintägige Pitch-Workshop an der Hochschule RheinMain, Wiesbaden ist der letzte Pitch-Workshop, den die hFMA den Studierenden in ihrem Netzwerk 2019 mit der beliebten Trainerin Sibylle Kurz anbietet. Alle, die ein Projekt planen, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen!

Termin:
Montag, 01.Juli 2019
10.00 – 18.00 Uhr

Ort:
Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Campus unter den...

Mehr erfahren

Der eintägige Pitch-Workshop an der Hochschule RheinMain, Wiesbaden ist der letzte Pitch-Workshop, den die hFMA den Studierenden in ihrem Netzwerk 2019 mit der beliebten Trainerin Sibylle Kurz anbietet. Alle, die ein Projekt planen, sollten sich diese Chance nicht entgehen lassen!

Termin:
Montag, 01.Juli 2019
10.00 – 18.00 Uhr

Ort:
Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Campus unter den Eichen
Wiesbaden (Raumangabe folgt)


Zur Teilnahme ist es wichtig, eine eigene Idee, Konzeption oder ein Projekt mitzubringen, um daran praxisnah und konkret die nächsten Projektentwicklungsschritte inhaltlich sowie strategisch zu erarbeiten.

Den Workshopinhalt findet ihr hier genauer beschrieben


Bewerben können sich alle Film- und Medienstudierende aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie. Vorrang haben Studierende des Hauptstudiums, Abschlussprojekte sowie Teilnehmer*innen, die bislang noch keinen Pitch-Workshop der hFMA besucht haben.

1.) ANMELDUNGEN

bis zum 21. Juni 2019 ausschließlich über das Online-Formular: https://form.jotformeu.com/81333104784352

ANMELDESCHLUSS ist der 21. Juni 2019

2.) EINZUREICHENDE PROJEKTUNTERLAGEN
bis zum 21. Juni 2019 an schueller@hfmakademie.de:

  •   Kurzzusammenfassung des geplanten Projekts, Umfang: max. 2 DIN A4 Seiten (sofern vorhanden kann zuzüglich auch das Expose – max. 10 DIN A4 Seiten – eingereicht werden)
  •   Motivationsschreiben (1/2 DIN A4 Seite)
  •   Kurz-Lebenslauf

Kontakt für RÜCKFRAGEN:
Klaus Schüller – schueller@hfmakademie.de
Tel: 069 830 460 41 (jeweils Mo & Do)

Fotoausstellung "fresh" der Hochschule RheinMain

Am Mittwoch fand in Wiesbaden die Eröffnung der Fotoausstellung der Erstsemesters-Jahrgänge 2017 und 2016/17 statt. Der Präsident Prof. Dr. Detlev Reymann sprach einige Eröffnungsworte, Prof. Bertrams gab im Anschluss Erläuterungen zu den ausgestellten Bildern, danach gab es Musik und Getränke.

Noch bis zum 20.04.2018 werden Bilder  gezeigt, deren übergreifenden Themen „boys stuff“ und...

Mehr erfahren

Am Mittwoch fand in Wiesbaden die Eröffnung der Fotoausstellung der Erstsemesters-Jahrgänge 2017 und 2016/17 statt. Der Präsident Prof. Dr. Detlev Reymann sprach einige Eröffnungsworte, Prof. Bertrams gab im Anschluss Erläuterungen zu den ausgestellten Bildern, danach gab es Musik und Getränke.

Noch bis zum 20.04.2018 werden Bilder  gezeigt, deren übergreifenden Themen „boys stuff“ und „girls stuff“ waren. Auf 140 m Wandfläche begegnen sich die Ergebnisse. Zusätzlich werden im Treppenhaus die Projekte der höheren Semester gezeigt: barocke Gärten, Portraits und analoge Fotografie, dazu Reiseberichte vom Fotofestival in Arles/Südfrankreich.

Ausstellungsöffnung:

Mo-Sa 8-20 Uhr
Glasbau-Keller, Unter den Eichen 5, Gebäude B, 65197 Wiesbaden

BEST OF - Vernissage mit Preisverleihung

Eine externe Jury verleiht unter den besten Abschlussarbeiten der letzten drei Jahre der Hochschule RheinMain Wiesbaden aus dem Bereich Kommunikationsdesign fünf Awards für:

Termin und Ort:
Freitag, 14. Juli, um 17.00 Uhr im Foyer des Wiesbadener Rathauses

Die Award-Show gibt Einblick in alle 37 nominierten Arbeiten.
Alle Informationen gibt es im angefügten PDF.

Mehr erfahren

Eine externe Jury verleiht unter den besten Abschlussarbeiten der letzten drei Jahre der Hochschule RheinMain Wiesbaden aus dem Bereich Kommunikationsdesign fünf Awards für:

  • Mut
  • Visionäre Bildsprache
  • Gesellschaftliche Relevanz
  • Mediale Komplexität
  • Sprache & verbalen Ausdruck

Termin und Ort:

Freitag, 14. Juli, um 17.00 Uhr im Foyer des Wiesbadener Rathauses

Die Award-Show gibt Einblick in alle 37 nominierten Arbeiten.

Alle Informationen gibt es im angefügten PDF.

Downloads

(Öffentlich)

Film, Event, Wettbewerb

Filmforum Höchst, Frankfurt

Cuba im Film - Filmpreisverleihung in Höchst

Das 22. Festival Cuba im Film (11.-20. Mai im Filmforum Höchst) verleiht zum 9. Mal in Folge den mit € 500,- dotierten Nachwuchsfilmpreis Junger Cubanischer Film. Verliehen wird er an den Kubaner Yimit Ramírez González für seinen Kurzfilm MATAPERROS (Straßenjungs). Die Entscheidung traf eine Jury bestehend aus Filmstudenten, dieses Jahr von der Hochschule Rhein-Main Wiesbaden. 
In der...

Mehr erfahren

Das 22. Festival Cuba im Film (11.-20. Mai im Filmforum Höchst) verleiht zum 9. Mal in Folge den mit € 500,- dotierten Nachwuchsfilmpreis Junger Cubanischer Film. Verliehen wird er an den Kubaner Yimit Ramírez González für seinen Kurzfilm MATAPERROS (Straßenjungs). Die Entscheidung traf eine Jury bestehend aus Filmstudenten, dieses Jahr von der Hochschule Rhein-Main Wiesbaden. 

In der Begründung heißt es: „Der 13-minütige Film MATAPERROS von Yimit Ramírez González überzeugt im Formalen durch amüsante Anleihen – etwa bei Wes Anderson – und schafft es auf ungezwungene Weise an das Período Especial heranzuführen, einer schweren Wirtschaftskrise auf Cuba in den 1990ern. Indem der Film Einblick in das persönliche und familiäre Umfeld des Regisseurs gibt, gelingt ein generationsübergreifender Dialog der Historisches mit Emotionalem verknüpft, auf unbeschwerte Weise und ohne viel Pathos." 
Alljährlich sichten hessische Filmstudenten Einreichungen kubanischer Filmhochschulen und wählen den Gewinnerfilm. 

Am Mittwoch den 17. Mai um 20:30 Uhr präsentieren zur feierlichen Preisverleihung Josephine Hasenjäger, Martin Trissler, Philipp Linke und Johannes Schupp gemeinsam mit dem Preisträger eine Auswahl an Kurzfilmen der internationalen Filmhochschule EICTV San Antonio de los Baños, ISA, FAMCA und der Muestra Joven ICAIC. Ihnen danken das Festival Cuba im Film – Dritte-Welt-Haus e.V. für Zusammenstellung und Untertitelung des Kurzfilmprogramms.


Mittwoch, 17. Mai 2017, 20:30 Uhr

Ort: Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Frankfurt