close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis freitags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

kommiss. Geschäftsführung
Lara Nahrwold (montags bis freitags) – nahrwold(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags bis donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr Alle 2024 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Termine

    Bis 28.05.2024 / Dienstag (Studentisch)

    Workshop / Seminar, Film, Diskussion

    Kino Capitol (Studio) Marburg und Uni Marburg, Biegenstr. 36, Seminarraum 1. Stock

    Doing Audio-Visual Media XII: Kino-Screening „Oskar Fischinger - Musik für die Augen“

    Kino-Screening „Oskar Fischinger - Musik für die Augen“
    Der faszinierende Dokumentarfilm mit Elfriede Fischinger, künstlerische Mitarbeiterin und Ehefrau von Oskar Fischinger, wird in Anwesenheit von Harald Pulch (Regie) und Ralf Ott (Produzent) aufgeführt.Teil 1: 27. Mai, 18:00 UhrOrt: Kino Capitol (Studio) MarburgZu Gast: Regisseur Harald Pulch & Produzent Ralf Ott...

    Mehr erfahren

    Kino-Screening „Oskar Fischinger - Musik für die Augen“

    Der faszinierende Dokumentarfilm mit Elfriede Fischinger, künstlerische Mitarbeiterin und Ehefrau von Oskar Fischinger, wird in Anwesenheit von Harald Pulch (Regie) und Ralf Ott (Produzent) aufgeführt.

    • Teil 1: 27. Mai, 18:00 Uhr
    • Ort: Kino Capitol (Studio) Marburg
    • Zu Gast: Regisseur Harald Pulch & Produzent Ralf Ott (Wiesbaden/Mainz)
    • Teil 2: 28. Mai, 10:15 Uhr
    • Ort: Uni Marburg, Biegenstr. 36, Seminarraum 1. Stock
    • Veranstalterin: Yvonne Zimmermann


    (Studentisch)

    Film, Diskussion

    Kino Capitol (Studio) Marburg

    Doing Audio-Visual Media XII: SGREEN SHORTS - Studentische Filmexperimente für Ökologie & Nachhaltigkeit

    SGREEN SHORTS - Studentische Filmexperimente für Ökologie & Nachhaltigkeit
    Inkl. Screening und Filmgespräch zu "Expedition Arktis 2: Teil 1" & "Above and below the Ice"
    Teil der Veranstaltungsreihe Doing Audio-Visual Media XII: Medien & Experiment

    Mehr erfahren

    SGREEN SHORTS - Studentische Filmexperimente für Ökologie & Nachhaltigkeit

    Inkl. Screening und Filmgespräch zu "Expedition Arktis 2: Teil 1" & "Above and below the Ice"

    • Termin: 8. Juni, 16:00 Uhr
    • Ort: Kino Capitol (Studio) Marburg
    • Koop-Lehrprojekt SE Medien unter Wasser (Tina Kaiser) & ProSE Dokumentarisches Arbeiten (Philipp Grieß)

    Teil der Veranstaltungsreihe Doing Audio-Visual Media XII: Medien & Experiment

    Förderung Festivalteilnahme 2024: Animationsfestival Annecy

    Netzwerken und Festivalluft beim Animationsfilmfestival in Annecy vom 09.-16. Juni 2024 – wieder bietet die hFMA filmschaffenden Studierenden aus dem hFMA-Netzwerk die Möglichkeit auf eine monetär geförderte Festivalteilnahme!

    Das Festival findet in der charmanten Alpenstadt Annecy statt und bietet Animationsfans vor einer atemberaubenden Kulisse den langersehnten Austausch...

    Mehr erfahren

    Netzwerken und Festivalluft beim Animationsfilmfestival in Annecy vom 09.-16. Juni 2024 – wieder bietet die hFMA filmschaffenden Studierenden aus dem hFMA-Netzwerk die Möglichkeit auf eine monetär geförderte Festivalteilnahme!


    Das Festival findet in der charmanten Alpenstadt Annecy statt und bietet Animationsfans vor einer atemberaubenden Kulisse den langersehnten Austausch miteinander.

    Das Festival von Annecy, das sich im Laufe der Jahre zu einem der weltweit führenden Festivals für Animationsfilme entwickelt hat, bietet einen internationalen Wettbewerb mit üFilmen aus der ganzen Welt, darunter Kurz- und Spielfilme, Fernsehfilme und Studentenfilme des letzten Jahrgangs. Neben dem Wettbewerb gibt es Premieren an verschiedenen Orten der Stadt, Ausstellungen, Studententreffen, Konferenzen, Retrospektiven und Signierstunden. Jeden Abend finden auf der Wiese Le Pâquier kostenlose Freiluftvorführungen statt.

    Das 1960 gegründete und von CITIA organisierte Festival von Annecy hat sich zum Ziel gesetzt, die Kreationen der größten Animationsstudios sowie junger Talente zu zeigen und zu fördern.

    Weitere Informationen zum Animationsfestival in Annecy gibt es auf der Website.


    Die hFMA unterstützt den oder die Teilnehmer*in nicht nur mit 100% der Akkreditierungskosten und einem Anteil der Reisekosten sondern vernetzet sie auch mit der vor Ort anwesenden und aktiven AG Kurzfilm, dem Bundesverband deutscher Kurzfilm als erste Ansprechpartnerin vor Ort. Im Gegenzug berichten die Teilnehmer*innen über ihre Social Media-Kanäle vom Festival.


    In den Story-Highlights auf unserem Instagram-Account bekommt ihr einen Eindruck vom Festival-Alltag, den Studierende in den letzten Jahren beim hFMA-geförderten Festivalbesuch dokumentiert haben.


    Du bist spezialisiert auf Animationsfilme und studierst an der Hochschule Darmstadt, Hochschule für Gestaltung Offenbach, Hochschule RheinMain oder Kunsthochschule Kassel?
    Dann wende dich bitte an deine*n zuständige*n Professor*in, damit er/sie dich rechtzeitig bis Anfang April bei uns für die geförderte Festivalteilnahme für das Animationsfilmfestival in Annecy vorschlagen kann! 

    Workshop „Kreativ-Projekte planen und durchführen!"

    Die Veranstaltung findet an der Hochschule Darmstadt in den Räumen des Studiengangs „Motion Picture“ in Dieburg ganztägig am 27./28. Juni statt.

    Im Kunst-, Kultur-, und Medienbereich zu studieren und später auch zu arbeiten bedeutet kreativ Projekte zu planen und zu managen, denn Kurz- und Dokumentarfilme, Animationen, Games, transmediale Konzepte, Sound-Productions und experimentelle...

    Mehr erfahren

    Die Veranstaltung findet an der Hochschule Darmstadt in den Räumen des Studiengangs „Motion Picture“ in Dieburg ganztägig am 27./28. Juni statt.

    Im Kunst-, Kultur-, und Medienbereich zu studieren und später auch zu arbeiten bedeutet kreativ Projekte zu planen und zu managen, denn Kurz- und Dokumentarfilme, Animationen, Games, transmediale Konzepte, Sound-Productions und experimentelle Videokunst sind „Projekte“. Auch die erste Firmengründung nach dem Studium ist ein Projekt.

    Die max. 20 Teilnehmer bewerben sich per Mail an herbert.schwering@h-da.de mit einer zweiseitigen Projektskizze/Motivation bis zum 3. Mai. Es können sich auch 2er Teams mit einer gemeinsamen Projektidee bewerben.

    Die Schwerpunkte der zwei Tage sind:

    • die Finanzierung (welche Partner sind eingebunden?)
    • die Kalkulation (welche harten Kosten gibt es? Über welche Ressourcen verfüge ich?)
    • die Zeitplanung (Vorbereitung, Durchführung, Auswertung bzw. Marketing) 
    • das Controlling der einzelnen Projektschritte bis zum Ergebnis.

    Die Produzentin und Herstellungsleiterin Christine Kiauk hat in den vergangenen 20 Jahren über 50 Filme realisiert. In dem zweitägigen hFMA-Workshop vermittelt sie den Teilnehmer*innen die Grundlagen des organisatorischen, finanziellen und kreativen Projektmanagement. Die aktuellen Projekte der Studierenden stehen dabei im Mittelpunkt. Es gibt nicht die eine „richtige“ Methode der Umsetzung, gerade in künstlerischen Prozessen lassen sich Rahmenbedingungen, Ressourcen und kreativer Einfluss der Beteiligten schwer vorhersagen.

    Sorgfältige Projekvorbereitung und kreatives Projektmanagement zeichnen sich dadurch aus, dass auf mögliche Schwierigkeiten und Unvorhersehbares gezielt und zugleich flexibel reagiert wird. 

    Die Dozentin des Workshops ist Christine Kiauk M.A., projektverantwortlich ist Prof. Herbert Schwering, h-da, FB Media/Motion Picture.