close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2013 Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    "Your Script Sucks!" | unplugged heads 2.0

    "unplugged heads 2.0" dienen der inter- und transdisziplinären Diskussion über wissenschaftliche, künstlerische und gesellschaftliche Entwicklungen in thematischer Nähe zu technologischen und anwendungsbezogenen Konzepten der Neuen Medien. Künstlern, Wissenschaftlern und Anwendungsexperten wird die Gelegenheit gegeben, ihre gegenwärtigen und zukünftigen Visionen angesichts der Evolution der...

    Mehr erfahren

    "unplugged heads 2.0" dienen der inter- und transdisziplinären Diskussion über wissenschaftliche, künstlerische und gesellschaftliche Entwicklungen in thematischer Nähe zu technologischen und anwendungsbezogenen Konzepten der Neuen Medien. Künstlern, Wissenschaftlern und Anwendungsexperten wird die Gelegenheit gegeben, ihre gegenwärtigen und zukünftigen Visionen angesichts der Evolution der Neuen Medien zur Diskussion zu stellen. Der interessierten Öffentlichkeit in FrankfurtRheinMain soll ein breites Spektrum an Themen rund um Theorie, Kunst, Philosophie, Wissenschaft, Anwendung und mehr im Bereich der Neuen Medien geboten werden. 

    Dienstag 13. August 2013 | 19:30 Uhr |
    Referentin: Philomena Höltkemeier
    Institut für Neue Medien | Schmickstr. 18, Frankfurt am Main 
    Thema: Story Development in Deutschland und Hollywood.

    Story Development - Ein vielfach unterschätzter Teil der Bewegtbild-Produktion für Film, Fernsehen, Games und Werbung.

    "Meine Tätigkeit als Story Developer für TV-Serien und Kinofilme in Deutschland und Hollywood hat mir die Notwendigkeit aufgezeigt den aktuellen Entwicklungsstand von Story Development in Deutschland zu prüfen und abzubilden, um eine Grundlage für Aufklärungsstrategien und Prozessoptimierung in diesem Bereich zu schaffen. 

    Die Einführung von Story Development wäre für die Deutsche Film- und Fernsehbranche ein großer Schritt vorwärts; ein Schritt in Richtung Content, auf die kreativen Kräfte wie auch auf das Publikum zu, eine Entscheidung, von der alle Beteiligten profitieren können."

    Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.

    Filmpolitisches Gespräch: Fort- und Weiterentwicklung der Filmpolitik in Hessen

    Die vier Verbände der HessenInitiativeFilm (ag dok, Film- und Kinobüro, Filmhaus Frankfurt, Vereinigung der Hess. Filmwirtschaft) befinden sich in einem Dialog mit dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Dabei geht es um die Fort- und Weiterentwicklung der Filmpolitik in Hessen – insbesondere auch um die Frage einer möglichen Zusammenführung der derzeitigen Förderungen zu...

    Mehr erfahren

    Die vier Verbände der HessenInitiativeFilm (ag dok, Film- und Kinobüro, Filmhaus Frankfurt, Vereinigung der Hess. Filmwirtschaft) befinden sich  in einem Dialog mit dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Dabei geht es um die Fort- und Weiterentwicklung der Filmpolitik in Hessen – insbesondere auch um die Frage einer möglichen Zusammenführung der derzeitigen Förderungen zu einer Film- und Medien GmbH.

    Darüber soll im Rahmen eines filmpolitischen Gesprächs diskutiert und der aktuelle Stand dieser Diskussion gemeinsam erörtert werden.

    Termin: Montag, 12.08.2013 um 19.00 Uhr
    Ort: Medienzentrum, Ostbahnhofstr. 15, 60314 Frankfurt

    Alle Informationen zum Filmhaus Frankfurt gibt es auf der Website.

    HfG Offenbach: Rundgang 2013

    Vom 05.-07.07.2013 veranstaltet die HfG Offenbach den 16. HfG-Rundgang. Eröffnet wird das dreitägige Happening am 05.07. um 18 Uhr unter anderem mit Preisverleihungen und der 15. CrossMediaNight auf dem Schlossplatz. Ein weiteres Highlight ist die Filmnacht auf dem Schlossplatz am 06.07.

    Das Programm im einzelnen:
    05.07.2013 
    18 Uhr Eröffnung 16. HfG-Rundgang auf dem...

    Mehr erfahren

    Vom 05.-07.07.2013 veranstaltet die HfG Offenbach den 16. HfG-Rundgang. Eröffnet wird das dreitägige Happening am 05.07. um 18 Uhr unter anderem mit Preisverleihungen und der 15. CrossMediaNight auf dem Schlossplatz. Ein weiteres Highlight ist die Filmnacht auf dem Schlossplatz am 06.07.

    Das Programm im einzelnen:

    05.07.2013 
    18 Uhr Eröffnung 16. HfG-Rundgang auf dem Schlossplatz
    Preisverleihungen:

    • China-Stipendium des Deutsch-ChinesischenKulturaustauschs für Kunst und Design (DCKD) e.V.
    • DAAD-Preis für hervorragendeLeistungen ausländischer Studierender
    • Deutsche Börse und HfG Fotoförderpreis
    • Dr. Marschner HfG Rundgangpreis
    • Preis der FAZIT Stiftung
    • Rundgangpreis der Frankfurter Künstlerhilfe
    • Rundgangpreise der freunde der hfg e.v.
    • Wöhner Innovationspreis 2013 für Industrial Design

    20 bis 23 Uhr Rundgang
    ab 22.30 Uhr 15. CrossMediaNight auf dem Schlossplatz

    06.07.2013 
    14 bis 22 Uhr Rundgang
    ab 22 Uhr 9. Filmnacht auf dem Schlossplatz

    07.07.2013 
    14 bis 20 Uhr Rundgang

    Ausstellungsorte 
    HfG-Campus, Schlossstraße 31 / HfG-Atelierhaus, Geleitsstraße 103 /
    HfG-Ausstellungsraum im Hauptbahnhof, Bismarckstraße 146 / Ölhalle, Hafen 6 / WohnBüro, Platz der Deutschen Einheit 5 / City Passage Offenbach, Frankfurter Straße 39 – 45

    Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.

    (Öffentlich)

    Workshop / Seminar, Vortrag

    Casino, Raum 1811, Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt am Main

    WORKSHOP / VORTRAG Hito Steyerl: "Der neue Leib. Das materielle Nachleben der Bilder"

    Ist das Internet tot? Das ist keine metaphorische Frage. Sie unterstellt nicht, dass das Internet dysfunktional, nutzlos oder aus der Mode gekommen sei. Stattdessen geht es buchstäblich um die Frage, ob das Internet tot ist, gestorben ist, und ob jemand es umgebracht hat. Können wir jemanden vor Gericht ziehen für diese Tötung, und welches Gericht ist dafür zuständig? Anderseits: Wie könnte...

    Mehr erfahren

    Ist das Internet tot? Das ist keine metaphorische Frage. Sie unterstellt nicht, dass das Internet dysfunktional, nutzlos oder aus der Mode gekommen sei. Stattdessen geht es buchstäblich um die Frage, ob das Internet tot ist, gestorben ist, und ob jemand es umgebracht hat. Können wir jemanden vor Gericht ziehen für diese Tötung, und welches Gericht ist dafür zuständig? Anderseits: Wie könnte jemand überhaupt je einen solchen Verdacht schöpfen? Das Internet ist heute mächtiger als je zuvor. Es hat die Einbildungskraft, die Aufmerksamkeit und die Produktivität einer ungekannten Masse von Menschen auf sich gezogen. Nie zuvor waren mehr Menschen abhängig, vestrickt in, überwacht durch, und ausgebeutet vom Internet. Es erscheint überwältigend, verwirrend und alternativlos. Woher also überhaupt der Verdacht, dass das Internet tot sein könnte?

    Freier Eintritt für den Vortrag um 18 Uhr - keine Anmeldung nötig!

    Für den vorbereitenden Workshop von 14 - 16 Uhr (c.t.) im IG-Hochhaus, Raum 7.312 (Filmsaal) unter Leitung von Hito Steyerl bitte unter info@kracauer-lectures.de anmelden!

    Hito Steyerl ist Filmemacherin, Autorin und Medientheoretikerin in Berlin. Sie lehrt künstlerische Medienpraxis an der Universität der Künste in Berlin. Zu ihren letzten Arbeiten zählen: The Kiss 2012, Adorno’s Grey 2012, The Body of the Image 2012 (performance), Abstract 2012, Guards 2012; sowie die Vorträge Probable Title: Zero Probability (2012) with Rabih Mroué and I dreamed a dream (2012). Ihre jüngste Publikation ist: The Wretched of the Screen, eine Essaysammlung (2012).

    (Öffentlich)

    Diskussion, Vortrag

    Giesshaus der Universität Kassel

    Facebook weiss mehr als du denkst! – Soziale Netzwerke und Datenschutz

    Das Bewusstsein im Umgang mit persönlichen Daten scheint zwar gewachsen, doch wurden nie so viele Daten gesammelt wie heute. Über die Anforderungen und die Ausgestaltung eines zeitgemäßen Datenschutzrechts sowie die aktuellen Entwicklungen dieses Rechtsgebiets werden an diesem Abend Vertreter aus Wirtschaft, Regulierung und Wissenschaft diskutieren.
    Paneldiskussion der Veranstaltungsreihe...

    Mehr erfahren

    Das Bewusstsein im Umgang mit persönlichen Daten scheint zwar gewachsen, doch wurden nie so viele Daten gesammelt wie heute. Über die Anforderungen und die Ausgestaltung eines zeitgemäßen Datenschutzrechts sowie die aktuellen Entwicklungen dieses Rechtsgebiets werden an diesem Abend Vertreter aus Wirtschaft, Regulierung und Wissenschaft diskutieren.

    Paneldiskussion der Veranstaltungsreihe "Brennpunkt Medien und Recht"  mit

    Oliver Süme, Rechtsanwalt, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Verbands der deutschen Internetwirtschaft e.V. (eco)

    Dr. Thilo Weichert, Landesbeauftragter für Datenschutz Schleswig-Holstein

    Moderation: Prof. Dr. Alexander Roßnagel, Universität Kassel

    Mittwoch, 26. Juni 2013, 18:00 Uhr, Gießhaus der Universität Kassel

    Anmeldung zur Veranstaltung unter www.kassel-medienrecht.de (bevorzugt) oder per Fax 0561-107714 (Kanzlei Dr. Spalckhaver) erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

     Alle weiteren Details zur Veranstaltungsreihe unter www.kassel-medienrecht.de.

    MediaMonday: Wandel durch Design – Vom Produkt zum Kundenerlebnis

    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt. 
    Welche Rolle spielt Design in Zeiten von digitaler Kultur und Informationsflut?
    Welche neuen Aufgaben hat Design heute?
    Wieso ist Design als ganzheitliche,...

    Mehr erfahren

    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt. 

    Welche Rolle spielt Design in Zeiten von digitaler Kultur und Informationsflut?
    Welche neuen Aufgaben hat Design heute?
    Wieso ist Design als ganzheitliche, interdisziplinäre Haltung und Philosophie zu verstehen?

    Harald Goergens und Vasilios Tsokis, Designer im Produktdesignteam der Deutschen Telekom, werden uns Einblicke zum Thema geben. Außerdem gehen sie darauf ein, wie dieser Wandel bei der Deutschen Telekom aussieht und wie er mit Hilfe des Designs vollzogen wird. Beide Referenten haben in Dieburg studiert - also komm zum Vortrag und frage sie wie es war, wie es ist und wie es sein wird….

    Das Event findet auf dem Mediencampus Dieburg – Raum F15/003 (Campuskino) statt.

    Termin: 24.06.2013; 17:45-18:45 Uhr

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    Auftaktveranstaltung der neu gegründeten hessenweiten Designberatung

    Der Hessische Wirtschaftsminister Florian Rentsch lädt zur Auftaktveranstaltung der neu gegründeten hessenweiten Designberatung am Freitag, 21.06.2013, um 17:00 Uhr in der Nachrichtenmeisterei am Kulturbahnhof Kassel ein. 
    Als landesweites Kompetenz- und Beratungszentrum und fachlicher Träger der Designberatung bietet Hessen Design in Kooperation mit der RKW...

    Mehr erfahren

    Der Hessische Wirtschaftsminister Florian Rentsch lädt zur Auftaktveranstaltung der neu gegründeten hessenweiten Designberatung am Freitag, 21.06.2013, um 17:00 Uhr in der Nachrichtenmeisterei am Kulturbahnhof Kassel ein. 

    Als landesweites Kompetenz- und Beratungszentrum und fachlicher Träger der Designberatung bietet Hessen Design in Kooperation mit der RKW Hessen GmbH ab Mitte des Jahres vom Land Hessen geförderte Designberatungen für kleine und mittlere Unternehmen aller Branchen an. Diese unabhängige Beratung ist das ideale Angebot für Unternehmer, die sich mit ihrem Unternehmen neu positionieren oder Produkte, Leistungen und Abläufe weiterentwickeln möchten. Erfahrene DesignberaterInnen geben Entscheidungsgrundlagen für die Zukunft Ihres Unternehmens.

    Nach einem Grußwort von Florian Rentsch, Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, einer Einführung von Geschäftsführer Sascha Gutzeit, RKW Hessen GmbH und einer Vertiefung von Cornelia Dollacker, Geschäftsführerin und Fachliche Leiterin von Hessen Design e. V., sprechen qualifizierte Designberater:

    Holger Burckhardt – Innovations- und Designmanagement
    Renata Kapucian – Screendesign
    Michael Kurz – Produkt- und Designstrategien

    Alle Informationen gibt es auf der Website.

    (Öffentlich)

    Workshop / Seminar, Vortrag

    Casino, Raum 1811, Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt am Main

    WORKSHOP / VORTRAG András Bálint Kovács: "Zur quantitaven historischen Analyse von Filmstilen"

    Dieser Vortrag bietet eine Einführung in den Ansatz der quantitativen historischen Analyse von Filmstilen. Das Ziel dieses Ansatzes, der von einer Forschergruppe an der ELTE-Universität in Budapest entwickelt wurde, besteht darin, große stylistische Trends in der Geschichte des Kinos zu beschreiben und sowohl diese Trends wie auch die stilistische Genealogie einzelner Filme in Raum und Zeit zu...

    Mehr erfahren

    Dieser Vortrag bietet eine Einführung in den Ansatz der quantitativen historischen Analyse von Filmstilen. Das Ziel dieses Ansatzes, der von einer Forschergruppe an der ELTE-Universität in Budapest entwickelt wurde, besteht darin, große stylistische Trends in der Geschichte des Kinos zu beschreiben und sowohl diese Trends wie auch die stilistische Genealogie einzelner Filme in Raum und Zeit zu veranschaulichen. Verbindungen aufzuspüren und Entwicklungstrends zu verfolgen ist etwas, was Filmkritiker und Filmhistoriker spätestens seit André Bazin immer wieder versucht haben, wenn auch zumeist gestützt auf subjektive Eindrücke und die eigene Erinnerung. Unser Ehrgeiz besteht darin, die historische Analyse von Filmstilen zu einer Methode von hoher Genauigkeit zu entwickeln. Mithilfe dieses Ansatzes sollen bislang versteckte Verbindungen und Trends herausgearbeitet werden und Phänomene von Autorschaft und Pattern-Bildung einer Erklärung zugeführt werden, welche die Filmgeschichtsschreibung bislang noch nicht richtig in den Griff beommen hat. Die Ergebnisse des quantatitiven Prozessieren filmischer Formen an einem großen Korpus lassen sich dabei mithilfe avancierter statistischer Visualisierungstechniken dartellen.

    Freier Eintritt für den Vortrag um 18 Uhr - keine Anmeldung nötig!

    Für den vorbereitenden Workshop von 14 - 16 Uhr (c.t.) im IG-Hochhaus, Raum 7.312 (Filmsaal) unter Leitung von András Bálint Kovács bitte unter info@kracauer-lectures.de anmelden!

    András Bálint Kovács ist Professor für Filmwissenschaft und Gründer des Instituts für Filmwissenschaft an der ELTE University, Budapest, Ungarn. Er lehrt Geschichte des modernen Films und Filmanalyse. Seine beiden aktuellen Forschungsprojetke betreffen die quantitative Stilanalyse und die psychologische Forschung zur Regulierung emotiver Reaktionen und des kausalen Denkens im Prozess des Filmsehens. Zu seinen Publikationen zählen: The Cinema of Béla Tarr, 2013; Screening Modernism, 2008; und Metropolis, Paris. The Abstract Subjective Style in Film, 1992. Er ist der ungarische Übersetzer von Deleuzes Kino-Büchern.

    MediaMonday: Conquering Westeros – the Visual Effects of the second season of “Game of Thrones”

    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt.

    Jan Fiedler studierte an der h_da Medienproduktion und spezialisierte sich dabei schon auf 3D-Animation und Projektmanagement. Seit 2007 ist er bei Pixomondo, ein auf...

    Mehr erfahren

    Der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt bietet unter der Leitung von Alexander Kehry eine offene Ringvorlesung an, die unter dem Motto MediaMonday ausgewählte Aspekte von Mediensystemen und Medienproduktionen behandelt.

    Jan Fiedler studierte an der h_da Medienproduktion und spezialisierte sich dabei schon auf 3D-Animation und Projektmanagement. Seit 2007 ist er bei Pixomondo, ein auf visuelle Effekte spezialisiertes Unternehmen, als Visual Effects Producer tätig. Von seinen Erfahrungen, der Arbeitsweise und seinen momentanen Tätigkeiten wird uns Jan Fiedler berichten.

    • Wie wird im internationalen Unternehmen Pixomondo gearbeitet?
    • Wie werden visuellen Effekte gemacht?
    • Wie wurde die Schattenfigur in „Game of Thrones II“ kreiert und anschließend in die jeweiligen Filmszenen eingesetzt?

    Nach der Präsentation beantwortet er gerne persönliche Fragen.

    Termin und Ort: Mo. 10.06.2013, 17:45-18:45 Uhr. Das Event findet auf dem Mediencampus Dieburg – Raum F15/003 (Campuskino) statt.

    Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Website.

    [MAINRAUM] - „Von der Idee zur Gründung - Businesspläne“ & Tag der offenen Tür

    Die Veranstaltungsreihe [MAINRAUM] – Wissen für Kreativunternehmer, die in Zusammenarbeit mit dem [MAINRAUM] - Fachbeirat, bestehend aus den Branchenverbänden DDC e.V., gamearea-FRM e.V., Vereinigung der Hessischen Filmwirtschaft und VUT-Mitte realisiert wurde, richtet sich gezielt an Gründer und Jungunternehmer der Kreativwirtschaft. Experten werden über relevante Themen wie...

    Mehr erfahren

    Die Veranstaltungsreihe [MAINRAUM] – Wissen für Kreativunternehmer, die in Zusammenarbeit mit dem [MAINRAUM] - Fachbeirat, bestehend aus den Branchenverbänden DDC e.V., gamearea-FRM e.V., Vereinigung der Hessischen Filmwirtschaft und VUT-Mitte realisiert wurde, richtet sich gezielt an Gründer und Jungunternehmer der Kreativwirtschaft. Experten werden über relevante Themen wie Unternehmensfinanzierung, Schutz von Ideen oder KSK referieren und auch Frage und Antwort stehen.

    Bei der aktuellen Veranstaltung am 12.06.2013 lautet das Thema „Von der Idee zur Gründung - Businesspläne“ - Ramona Lange ist Gründungsberaterin bei Jumpp und wird im Rahmen der Veranstaltung über das Thema Businessplan, Finanzplan und die Wahl der richtigen Gesellschaftsform referieren.

    Darüber hinaus findet am 07.06.2013 ein Tag der offenen Tür statt. An diesem Nachmittag besteht die Möglichkeit sich zu den freien Büroflächen im Gründerhaus zu informieren

    Termin und Ort:
    12.06.2013; 18:00 - 20:00 Uhr
    [MAINRAUM] Gründerhaus Kreativwirtschaft
    5. Stock, Raum Ostend
    Ostbahnhofstraße 15
    60314 Frankfurt am Main

    Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nach Anmeldung auf der Website kostenfrei. Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür gibt es neben der Website auch im angehängten PDF.

    Downloads