close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

  • Alle
  • Öffentlich
  • Studentisch
  • Jahr: 2010 Alle 2023 2022 2021 2020 2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
  • Monat Alle Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
  • Termine

    hFMA erstmals auf Frankfurter Buchmesse!

    Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stellen am Freitag 08.10 von 13-15:00 Uhr Professoren/innen des hFMA-Netzwerks unter dem Titel "Besser hört nie auf - Projekte der hessischen Film- und Medienakademie" ihre Projekte vor, die durch die hFMA bisher an den verschiedenen Hochschulen durchgeführt wurden.
    Parallel zur Vortragsreihe werden Kurzfilme von Studierenden der Hochschule für Gestaltung...

    Mehr erfahren

    Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse stellen am Freitag 08.10 von 13-15:00 Uhr Professoren/innen des hFMA-Netzwerks unter dem Titel "Besser hört nie auf - Projekte der hessischen Film- und Medienakademie" ihre Projekte vor, die durch die hFMA bisher an den verschiedenen Hochschulen durchgeführt wurden.

    Parallel zur Vortragsreihe werden Kurzfilme von Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule Darmstadt, der Hochschule RheinMain und der Kunsthochschule Kassel gezeigt. Von Freitag 8. 10. bis Sonntag 10.10. begleiten sie als Vorfilme das Programm aus internationalen Großproduktionen.

    Am Sonntag 10.10. zeigen sich im Workshopraum „HESSEN TALENTS - Filme
    aus Hessens Hochschulen und der Region
    , präsentiert von der hessischen Film- und Medienakademie und dem Film- und Kinobüro Hessen“. In diesem Kooperations-Programm sind Abschlußfilme von hessischen Studierenden zu sehen (Details hier) und voraussichtlich die frischgekürten Filmpreisträger des diesjährigen Hessischen Filmpreises, der zwei Tage zuvor in der Alten Oper Frankfurt vergeben wird.

    • Termine auf der Frankfurter Buchmesse im Überblick
      Freitag, 8. Oktober (13 bis 15 Uhr)
      Besser hört nie auf - Projekte der hessischen Film- und Medienakademie
      Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0)

      Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Oktober (ab 9 Uhr, ganztägig)
      7 Kurzfilme aus dem Netzwerk der hFMA als Vorfilme
      Großes Kino / F.0 Film & Media (Ebene 0)

      Sonntag, 10. Oktober (ab 9 Uhr, ganztägig)
      HESSEN TALENTS - Filme aus Hessens Hochschulen und der Region präsentiert von der hessischen Film- und Medienakademie und dem Film- und Kinobüro Hessen
      Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0)

    Freitag 08.10, 13:00 - 15:00 Uhr, Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0), Frankfurter Buchmesse (Ludwig-Erhard-Anlage 160327 Frankfurt a.M.) U-Bahn Station 'Festhalle / Messe':

    Die Vorträge:

    "Das Netzwerk der hFMA stellt sich vor" 

    Referent: Prof. Bernd Kracke (hFMA / Hochschule für Gestaltung Offenbach)

     * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    "Immersion: Fulldome Filme - Experimente im 360-Grad Kuppelformat"

    Referentin: Prof. Rotraut Pape (Hochschule für Gestaltung Offenbach)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    "Ein Forum für Bildgestaltung im Film: Der Marburger Kamerapreis und die Marburger Kameragespräche "

    Referent: Prof. Dr. Karl Prümm (Philipps-Universität Marburg)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

    "Sound & Medienkultur:Hörbücher, Hörspiele, Features - Wortregie: Frank Wedekind-Revue"

    Referentin: Prof. Sabine Breitsameter (Hochschule Darmstadt)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

    "Im Gespräch: Pitching - professionelle Projektpräsentation in den Hochschulen"

    Referenten: Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA), Sibylle Kurz (Trainerin)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    "Die hFMA-Netzreporter"

    Referent: Prof. Rüdiger Pichler (Hochschule RheinMain)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

    "Hessische Kurzfilmprogramme auf Tour"

    Referentin: Anja Henningsmeyer (Geschäftsführerin hFMA)

    Projektinfos hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

     Diese hFMA-Veranstaltung findet statt im Rahmen der Buchmesse-Medienbereichs "Storydrive" - Programmsektion "You Too"

    Wann: Freitag 08.10

    Uhrzeit: 13:00 - 15:00 Uhr

    Wo: Frankfurter Buchmesse (Ludwig-Erhard-Anlage 160327 Frankfurt a.M.)

           Workshopraum / F.0 Film & Media (Ebene 0)

    U-Bahn Station: Festhalle / Messe

    Bitte beachten Sie: diese Veranstaltung ist am Freitag nur akkreditierten Fachbesuchern zugänglich, Samstag und Sonntag auch dem öffentlichen Publikum.

    Hallenplan Buchmesse siehe PDF

    Pressemitteilung siehe PDF

    Downloads

    hFMA mit Kurzfilm-Programm auf Frankfurter Buchmesse!

    Die hFMA präsentiert im Rahmen der Frankfurter Buchmese 2010 (Programmsektion "You Too") Kurzfilme von Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule Darmstadt, der Hochschule RheinMain und der Kunsthochschule Kassel.
    Von Freitag 8. 10. bis Sonntag 10.10. begleiten sie als Vorfilme das Programm aus internationalen Großproduktionen.
    Am Sonntag 10.10. zeigen sich im...

    Mehr erfahren

    Die hFMA präsentiert im Rahmen der Frankfurter Buchmese 2010 (Programmsektion "You Too") Kurzfilme von Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule Darmstadt, der Hochschule RheinMain und der Kunsthochschule Kassel.

    Von Freitag 8. 10. bis Sonntag 10.10. begleiten sie als Vorfilme das Programm aus internationalen Großproduktionen.
    Am Sonntag 10.10. zeigen sich im Workshopraum „HESSEN TALENTS - Filme aus Hessens Hochschulen und der Region, präsentiert von der hessischen Film- und Medienakademie und dem Film- und Kinobüro Hessen".

    hFMA- Kurzfilmprogramm im großen Kino (08.-10.10.10)

     _____________________________________________________________

    FREITAG 08.10.2010

    _____________________________________________________________

    09:00 Uhr: "MS. Found in a Bottle"

    Filmemacher: Florian Grolig (Kunsthochschule Kassel)

    13:05 Uhr "Ruhestörung"

    Filmemacher: David Sarno (HfG-Offenbach)

    17:00 Uhr "Fremdkörper"

    Filmemacher: Michael Zellmer, Timm Wagenknecht (Hochschule RheinMain)

    _____________________________________________________________

    SAMSTAG 09.10.2010

    _____________________________________________________________

     13:15 Uhr "Antimathilde"

    Filmemacher: Thomas Kneffel (HfG-Offenbach)

    _____________________________________________________________

    SONNTAG 10.10.2010

    _____________________________________________________________

    11:15 Uhr "A Piece of Cake"

    Filmemacher: Karsten Lampe (Hochschule RheinMain)

    13:05 Uhr "Krieg im Kopf"

    Filmemacher: Florian Pahler (Hochschule Darmstadt)

    14:50 Uhr "Elysium"

    Filmemacher: Yun Li, Xin Sun (Kunsthochschule Kassel)

    hFMA- Kurzfilmprogramm im Workshopraum (10.10.10)

    „HESSEN TALENTS - Filme aus Hessens Hochschulen und der Region, präsentiert von der hessischen Film- und Medienakademie und dem Film- und Kinobüro Hessen"

    Um 12:30h: Film & Gespräch mit zwei hessischen Kurzfilmpreisträgern 2010 präsentiert vom Film- und Kinobüro Hessen und der Hessischen Filmförderung.


    Programminfos zu HESSEN TALENTS hier

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

     Diese hFMA-Veranstaltung findet statt im Rahmen der Buchmesse-Medienbereichs "Storydrive" 

    Wo: Frankfurter Buchmesse (Ludwig-Erhard-Anlage 160327 Frankfurt a.M.)

    U-Bahn Station: Festhalle / Messe

    Bitte beachten Sie: diese Veranstaltung ist am Freitag nur akkreditierten Fachbesuchern zugänglich, Samstag und Sonntag auch dem öffentlichen Publikum.

    Hallenplan Buchmesse siehe PDF

    Pressemitteilung siehe PDF

    Downloads

    Der User als Produzent

    DER USER ALS PRODUZENT
    Medienwissenschaftliche Tagung, Fr. 15.- Sa. 16. Oktober 2010 auf dem Campus Westend, IG-Farben-Haus, Grüneburgplatz 1, Frankfurt am Main
    Eintritt frei! Keine Voranmeldung nötig.
    Inhalte:
    - mediengeschichtliche Entwicklungen des 20. Jahrhunderts;
    - Wikipedia, YouTube, Second Life, Facebook: wie der alltägliche Umgang mit dem Computer in kommunikativen und kreativen...

    Mehr erfahren

    DER USER ALS PRODUZENT

    Medienwissenschaftliche Tagung, Fr. 15.- Sa. 16. Oktober 2010 auf dem Campus Westend, IG-Farben-Haus, Grüneburgplatz 1, Frankfurt am Main

    Eintritt frei! Keine Voranmeldung nötig.

    Inhalte:

    - mediengeschichtliche Entwicklungen des 20. Jahrhunderts;

    - Wikipedia, YouTube, Second Life, Facebook: wie der alltägliche Umgang mit dem Computer in kommunikativen und kreativen Kulturtechniken mündet;

    - die Motivation der Nutzer zur Eigenproduktion.

    PROGRAMM:

    Freitag, 15.10.2010, Film-Raum, R. 7.312
    10-11 Uhr Birgit Richard (Frankfurt): flickrnde Jugend. Bilder-Rausch und
    Widerständigkeiten in sozialen Netzwerken (YouTube und flickr)
    11-12 Uhr Christine Nowak (Frankfurt): Radioamateure. Von Wellenfängern,
    Ätherpiraten und Netzpiloten
    12-13 Uhr Klemens Gruber (Wien): mit dem medium spielen. die ehrwürdigen,
    himmlischen, erhabenen Studios von Radio Alice
    14-15 Uhr Angelika Jaenicke (Kassel): Bürgermedien: Historie? Zukunft!
    15-16 Uhr Burkhardt Lindner (Frankfurt): Der User als Produzent. Technisierter
    Alltag und kreative Medienpraxis
    16.30-17.30 Uhr Jörg Astheimer (Basel): Kommunikation, Freundschaft und Kreativität auf Social Network Sites
    17.30-18.30 Uhr Christian Stegbauer (Frankfurt): Das Verhältnis von Teilnahme und Organisation am Beispiel von Wikipedia


    Samstag, 16.10.2010, Eisenhower-Raum, R. 1.314
    10-11 Uhr Verena Kuni (Frankfurt): So funktioniert das! Der User als Dozent
    11-12 Uhr Ramón Reichert (Wien): Schminkvideos auf YouTube. Social Media, unternehmerische Subjekte, kreative Imperative
    12-13 Uhr Andrea Seier (Wien): Aneignung und Partizipationskultur. Posttelevisuelle ZuschauerInnen.
    14-15 Uhr Roman Marek (Paderborn): Automatismen formaler Evolution. Phänomene der Strukturbildung jenseits der Motivation einzelner Nutzer
    15-16 Uhr Harald Hillgärtner (Frankfurt): User? Die Rolle der Technik bei der Transformation der Massenmedien

    Details: www.tfm.uni-frankfurt.de -> Aktuelles.

    Organisation: Dr. Harald Hillgärtner und Prof. Burkhardt Lindner, Goethe Uni Frankfurt. Rückfragen unter: hillgaertner@tfm.uni-frankfurt.de

    Downloads

    PITCH YOUR FUTURE !

    Am 27.Sept. von 15:30-17:30 Uhr präsentierten sich 9 Hochschul-AbsolventInnen und Studierende aus 4 verschiedenen Hochschulen des Rhein-Main-Gebietes auf dem eDIT Filmmaker's Festival in den E-Kinos Frankfurt vor der versammelten Industrie und Branche.

    Die Teilnehmer waren:
    Manuel Ding, Natalia Baidek, Ekaterina Oskina - Hochschule RheinMain
    Simon Prager, Martin Köhler - Hochschule...

    Mehr erfahren

    Am 27.Sept. von 15:30-17:30 Uhr präsentierten sich 9 Hochschul-AbsolventInnen und Studierende aus 4 verschiedenen Hochschulen des Rhein-Main-Gebietes auf dem eDIT Filmmaker's Festival in den E-Kinos Frankfurt vor der versammelten Industrie und Branche.

    Die Teilnehmer waren:

    Manuel Ding, Natalia Baidek, Ekaterina Oskina - Hochschule RheinMain

    Simon Prager, Martin Köhler - Hochschule Darmstadt

    Arne Wallmann - Hochschule für Gestaltung Offenbach

    Anna Merz, Marc Schubert, Andreas Gaschka - Institut für Mediengestaltung der Fachhochschule Mainz (Rheinland-Pfalz)


    »Pitchen« heißt: sich und seine Ziele in kürzester Zeit auf den Punkt gebracht zu präsentieren. Im Fokus standen dabei spezielle Fähigkeiten in der Animation und Postproduktion.

    Was in manch bundesdeutscher Filmhochschule Pflichtveranstaltung ist,war nun auch auf dem eDIT 13.FILMMAKER’S FESTIVAL erstmals Programm: mit-veranstaltet von der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), der Fachhochschule Mainz und der IHK Frankfurt erhielten 9 Nachwuchskräfte aus den Hochschulen Hessens und Rheinland-Pfalz die Gelegenheit, sich, ihr Talent, und Beispiele ihrer bisherigen Arbeiten vor der einheimischen und angereisten Medienbranche professionell zu präsentieren.


    Ein vorgeschaltetes, dreitägiges Intensiv-Training mit Pitching-Expertin Sibylle Kurz machte die Absolvent/innen und Student/innen aus der Hochschule Darmstadt, der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Hochschule RheinMain, der Kunsthochschule Kassel und der Fachhochschule Mainz fit für ihren Auftritt.

    Im Anschluß fand ein Get-Together in der eDIT-Festivallounge statt.

    Downloads

    1. Hessische Hochschulfilmtag

    Der 1. Hessische Hochschulfilmtag (kurz HHFT) am 13.11.2010 im Kasseler Bali-Kino ist ein Screening für eingeladenes Fachpublikum, bei dem die besten Werke aus den Bereichen: Szenischer Film & Dokumentarfilm von Studierenden aus dem hFMA-Netzwerk gezeigt werden.
    Zugang nur für zuvor angemeldete Fachbesucher und Studierende aus dem hFMA-Hochschulnetzwerk -> pfitzner@hhft.info
    Datum: ...

    Mehr erfahren

    Der 1. Hessische Hochschulfilmtag (kurz HHFT) am 13.11.2010 im Kasseler Bali-Kino ist ein Screening für eingeladenes Fachpublikum, bei dem die besten Werke aus den Bereichen: Szenischer Film & Dokumentarfilm von Studierenden aus dem hFMA-Netzwerk gezeigt werden.

    Zugang nur für zuvor angemeldete Fachbesucher und Studierende aus dem hFMA-Hochschulnetzwerk -> pfitzner@hhft.info

    Datum: 13.11.2010 ganztägig 
    Beginn: 11 Uhr 
Ende: 19 Uhr 
    Ort: BaLi-Kino im KulturBahnhof Kassel

    Abendveranstaltung: Caricatura-Bar (im KulturBahnhof Kassel)

    Detaillierte Infos unter www.hhft.info und im untenstehenden pdf.

    Folgende Filme aus dem hFMA-Netzwerk werden präsentiert:

    aus der Hochschule für Gestaltung Offenbach:

    "Das Erbe der Tippeltovs" von Sebastian Simon

    "Mod Mood" von Ivi Roberg

    "Montags" von Magda Mogila

     "Reif" von Stefan Ringelschwandtner

    aus der Hochschule Darmstadt:

    "Algérie, mon amour" von Nadja Wegfahrt

    "Feingefühl" von Kirsten Schomburg

    "Madeleine" von Erhan Dogan

    "One Summer Stand" von Hanna Linn

    aus der Hochschule RheinMain:

    "Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen" von Katharina Szmidt

    "Der dunkle Weg" von Mohammed Amine Nasseri

    "Fremdkörper" von Michael Zellmer

    "Glaspuppen" von Fabian Santner

    "Habgier" von Stefan Pohl

    "Hochmut" von Alina Baer

    "Invidia Exedo" von Anke Zink

    "ipuro - Duft ist wie Poesie" von Stephan Nau

     "Trägheit" von Jerome Zoller

    "Völlerei" von Alina Serebrennikova

    "Wollust" von Michael Zellmer

    aus der Kunsthochschule Kassel:

    "alarm clock" von Manuel Gerber

    "Das Interview" von Fabian Schmalenbach

    "Im Zimmer regnet es nie" von Georg Tasch

    "Nur eine Nacht" von Matthias Krumrey

    "Simulant" von Jonas Ungar

    "Solokind" von Nico Sommer

    Downloads

    Kurzfilmprogramm MENSCH UND MASCHINE

    Im Rahmen der TAGE DER INDUSTRIEKULTUR RHEIN-MAIN
    zeigt die hFMA zwei Kurzfilmprogramme zum Thema MENSCH UND MASCHINE (Programm zum Download untenstehend)

    - auf dem „Milchsackgelände“ in Frankfurt/Main
    Sa, 14.08. 16.00 – 17.00 / 18.00 – 19.00 Uhr
    Die ehemalige Druckfarbenfabrik Dr. Carl Milchsack beherbergt das Theater Landungsbrücken, das Tanzhaus West, den Salon Babylon und diverse ...

    Mehr erfahren

    Im Rahmen der TAGE DER INDUSTRIEKULTUR RHEIN-MAIN

    zeigt die hFMA zwei Kurzfilmprogramme zum Thema MENSCH UND MASCHINE (Programm zum Download untenstehend)

    - auf dem „Milchsackgelände“ in Frankfurt/Main

    Sa, 14.08. 16.00 – 17.00 / 18.00 – 19.00 Uhr

    Die ehemalige Druckfarbenfabrik Dr. Carl Milchsack beherbergt das Theater Landungsbrücken, das Tanzhaus West, den Salon Babylon und diverse Ateliers. Der Rundgang mit Peter Peters von der Erbengemeinschaft Dr. Milchsack führt durch die ehemaligen Fabrikhallen und einige der Ateliers.


    - im Wasserwerk Hattersheim

    Wasserwerkschaussee, Hattersheim
    Sa und So, 14.-15.08.
    jeweils von 11.00 – 17.00 Uhr

    An einem Wochenende haben Sie die Gelegenheit das historische, für Besucher
    sonst nicht zugängliche Wasserwerk mit seiner beeindruckenden Dampfmaschine, den technischen Anlagen und der ansprechenden Architektur zu besichtigen. Auf den geführten Rundgängen erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte der Wasserversorgung.

    Anmeldung für die geführten Rundgänge am Veranstaltungstag an der Wasserbar.

    Treffpunkt: Wasserwerk Hattersheim, nächste Parkmöglichkeit Rosarium oder Bahnhof Hattersheim / RMV: S1 bis Bahnhof Hattersheim, von dort 2,4 km Fußweg entlang der Wasserwerkchaussee oder mit dem roten Opel Blitz zum Wasserwerk, Fahrplan am Bahnhof Hattersheim (Max. 7 Pers./Fahrt).


    veranstaltet in Kooperation mit dem Film- und Kinobüro Hessen

    Downloads

    VISUAL DESIGN für Filmschaffende

    Wie gestalten Regisseure das "Look and feel" ihres Films? Wie nutzt man Farbe, Lichtgestaltung, Filmsets, grafische Elemente, Kostuüme, Kameraeinstellungen und Schnitttechniken am effektivsten, um das Potential von Film als visuellem Medium voll auszuschöpfen?
    Die zugrunde liegenden Strategien des visual Designs werden im Seminar analysiert und in praktischen Übungen werden Wege...

    Mehr erfahren

    Wie gestalten Regisseure das "Look and feel" ihres Films? Wie nutzt man Farbe, Lichtgestaltung, Filmsets, grafische Elemente, Kostuüme, Kameraeinstellungen und Schnitttechniken am effektivsten, um das Potential von Film als visuellem Medium voll auszuschöpfen?

    Die zugrunde liegenden Strategien des visual Designs werden im Seminar analysiert und in praktischen Übungen werden Wege erarbeitet, den gewünschten "Look", die überzeugende Atmosphäre, zu schaffen.

     Erika Surat Andersen, selbst Filmemacherin und ehemalige Professorin für Film- und Videoproduktion an der Loyola Marymount University Los Angeles, stellt in diesem Seminar anhand von Beispielen aus Spiel- und Dokumentarfilmen unterschiedliche visuelle Konzepte vor, die ein Regisseur oder auch Autor nutzen kann, um seinen Film visuell überzeugend zu gestalten.

    Zeit: Das Seminar findet statt von Sa. 16.10, 10-18:00 Uhr und So. 17.10.2010 10-16:00 Uhr.

    Ort: Filmhaus Frankfurt, Ostbahnhofstr. 15, 60314 Frankfurt (U-Ostbahnhof)

    Die hFMA sponsert filmschaffenden Studierenden aus den Hochschulen des Netzwerkes 6 kostenfreie Seminarplätze (im Wert von 160€).

    Aufgrund der hohen Nachfrage ist leider keine Anmeldung mehr möglich! Die Teilnehmer von der Warteliste erhalten bis Ende August Bescheid! 

    3. Sommerfest der Kreativwirtschaft im Gründercampus ostpol

    Auch in diesem Jahr findet wieder das Sommerfest der Kreativwirtschaft statt. Veranstaltet von der städtischen Wirtschaftsförderung und der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach erwartet Sie im August ein vielfältiges Programm.
    Die hFMA zeigt in 2 Vorführungen um 19.30 h und 20.30 h die hFMA-Rolle, die im April 2010 auch auf dem ADC-Festival in Frankfurt zu sehen war. (Das Programm ...

    Mehr erfahren

    Auch in diesem Jahr findet wieder das Sommerfest der Kreativwirtschaft statt. Veranstaltet von der städtischen Wirtschaftsförderung und der GBO Gemeinnützige Baugesellschaft Offenbach erwartet Sie im August ein vielfältiges Programm.

    Die hFMA zeigt in 2 Vorführungen um 19.30 h und 20.30 h die hFMA-Rolle, die im April 2010 auch auf dem ADC-Festival in Frankfurt zu sehen war. (Das Programm  finden Sie unten zum Download)


    Eingeladen sind alle Unternehmensvertreter aus der Kreativwirtschaft Offenbachs. Bitte wenden Sie sich dazu an Ria.Baumann@offenbach.de

    Es erwartet Sie ein abwechslungsreicher Abend mit Musik, Unterhaltung und weiteren Programmpunkten. Hier haben Sie die Gelegenheit andere Unternehmer der Kreativwirtschaft kennen zu lernen, bereits bestehende Kontakte zu vertiefen und mehr über die Vielfalt der Offenbacher Kreativwirtschaft zu erfahren.

    Wann? Dienstag, 10. August 2010, ab 18.00 Uhr
    Wo?
    Gründercampus ostpol, Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47, 63067 Offenbach am Main

    Downloads

    PITCH YOUR FUTURE !

    Du suchst eine interessante Tätigkeit in der digitalen Animations- und Postproduktions-Branche?  
    Du stehst unmittelbar vor deinem Studien-Abschluss oder bist frischgebackener Fach-/ Hochschulabsolvent?

    Wir geben dir die Chance, dich professionell zu präsentieren!

    Im Rahmen eines dreitägigen Intensiv-Workshops lehrt Trainerin Sibylle Kurz dich und elf weitere Teilnehmer die Techniken des...

    Mehr erfahren

    Du suchst eine interessante Tätigkeit in der digitalen Animations- und Postproduktions-Branche?  

    Du stehst unmittelbar vor deinem Studien-Abschluss oder bist frischgebackener Fach-/ Hochschulabsolvent?

    Wir geben dir die Chance, dich professionell zu präsentieren!

    Im Rahmen eines dreitägigen Intensiv-Workshops lehrt Trainerin Sibylle Kurz dich und elf weitere Teilnehmer die Techniken des professionellen Pitchens.

    Gleich im Anschluss präsentiert ihr im Rahmen des eDIT Filmfestivals 2010 euer Showreel und eure Ideen vor eingeladenen Vertretern aus der internationalen Animations- und Postproduktions-Branche.

    Bestenfalls ergibt sich auf diese Weise bereits eine Vermittlung direkt in die Arbeitswelt, auf jeden Fall aber erhaltet ihr wertvolle Skills, die den Berufseinstieg erleichtern.

    Teilnahmeberechtigt sind alle Studierende aus dem Netzwerk der hessischen Film- und Medienakademie und des Institut für Mediengestaltung an
    der Fachhochschule Mainz, deren Abschluß unmittelbar bevorsteht, sowie Absolventen, die zwischen April und Juni 2010 ihr Studium beendet haben.

    Bewerbungen aus Hessen sind bis spätestens 03.August 2010 bei der hessische Film- und Medienakademie einzureichen unter office@hfmakademie.de

    Bewerbungen von Studierenden / Absolventen der FH Mainz bis 03.August 2010 unter anja.stoeffler@img.fhmainz.de

    Einzureichen sind:

    1.) Motivationsschreiben (1/2 - 1 DIN A4 Seite); Format doc

    2.) Kurz-Lebenslauf; Format doc

    3.) Arbeitsproben (Showreel; max. 4 Min.); Format Quicktime-Film

    Termine und weitere Details im beiliegenden PDF

    Downloads

    Abschiedsvorlesung & Kolloquium

    Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Karl Prümm:
    "Die Kamera im Bild - Inszenierungen der kinematographischen Aufnahmeapparatur im Film"
    Datum: Donnerstag, 15. Juli
    Uhrzeit: 18:00 Uhr, anschließend Abschiedsfest mit Rahmenprogramm.
    Ort: Aula der Alten Philipps-Universität Marburg

    Kolloquium:
    „Vexierbilder"
    - Zur Ambivalenz der Moderne im Weimarer Kino-
    Datum: Freitag, 16. Juli
    Ort: Marburger...

    Mehr erfahren

    Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Karl Prümm:

    "Die Kamera im Bild - Inszenierungen der kinematographischen Aufnahmeapparatur im Film"

    Datum: Donnerstag, 15. Juli

    Uhrzeit: 18:00 Uhr, anschließend Abschiedsfest mit Rahmenprogramm.

    Ort: Aula der Alten Philipps-Universität Marburg

    Kolloquium:

    „Vexierbilder"

    - Zur Ambivalenz der Moderne im Weimarer Kino-

    Datum: Freitag, 16. Juli

    Ort: Marburger Filmkunsttheater (Adresse: im Steinweg 4 - 35037 Marburg)

    10:00 h Prof. Dr. Klaus Kreimeier: Unproportionierte Kräfteverhältnisse.
    Carl Theodor Dreyers Film “Die Gezeichneten” (1922)

    11:00 h Prof. Dr. Norbert Grob: Gespenstisches lebendig machen.
    Fritz Langs "Dr.Mabuse"-Serie

    14:00 h Prof. Dr. Fabienne Liptay: 'Sichtbare Oberfläche' und 'geistige Tiefe'.
    Zur ästhetischen Erfahrung im Weimarer Kino

    15:00 h Prof. Dr. Thomas Koebner: Menschen im Hotel.
    Ein Motiv der Moderne im Film der Weimarer Republik

    16:30 h Filmvorführungen:

    “Ins Blaue hinein” (1931, Regie: Eugen Schüfftan)

    “Menschen am Sonntag” (1930, Regie: Kurt Siodmak,Robert Siodmak, Edgar G. Ulmer, Fred Zinnemann, Rochus Gliese)

    Weitere Informationen im anliegenden PDF

    Downloads