close

Kontakt

hessische Film- und Medienakademie (hFMA)
Hermann-Steinhäuser-Straße 43-47, 2.OG
63065 Offenbach am Main
Phone +49 (69) 830 460 41

Anfahrtsbeschreibung hier

Sie erreichen uns in der Kernzeit montags bis donnerstags von 10.00 - 16.30 Uhr. 

Geschäftsführung
Anja Henningsmeyer (montags bis donnerstags) - a.henningsmeyer(at)hfmakademie.de

Mitarbeiter*innen
Csongor Dobrotka (mittwochs) – dobrotka(at)hfmakademie.de
Lara Nahrwold (montags, mittwochs, dienstags) – nahrwold(at)hfmakademie.de
Celina Schimmer (montags, mittwochs, donnerstags) – schimmer(at)hfmakademie.de

Termin

(Öffentlich)

Film, Diskussion, Vortrag

Frankfurt

Filmhaus Frankfurt JOUR FIXE / AG DOK dokumentarfilm.werkstatt - Geschichte schreiben: Recherche, Buch & Inszenierung für das historische Fernsehspiel

Der Frankfurter Autor und Regisseur Klaus Gietinger schuf als Autor Drehbücher zu geschichtlichem Geschehen vorwiegend des frühen 20. Jahrhunderts, darunter „Gewaltfrieden“,  „Die Konterrevolution“ „Reichsgründung“. Die Titel schon verweisen auf ein Genre, das der Fernsehkritik nicht zu Unrecht als verdächtig gilt. Wie vermeiden, dass seriöse fiktionale Darbietung von Geschichte nicht dem...

Mehr erfahren

Der Frankfurter Autor und Regisseur Klaus Gietinger schuf als Autor Drehbücher zu geschichtlichem Geschehen vorwiegend des frühen 20. Jahrhunderts, darunter „Gewaltfrieden“,  „Die Konterrevolution“ „Reichsgründung“. Die Titel schon verweisen auf ein Genre, das der Fernsehkritik nicht zu Unrecht als verdächtig gilt. Wie vermeiden, dass seriöse fiktionale Darbietung von Geschichte nicht dem schieren Spektakel zum Opfer fällt? Wie aktuell ist Geschichte? Wie sie aktuell halten? Fragen die auch für Dokumentarfilmer/innen von größtem Interesse sein dürften.

Termin und Ort:

Dienstag, 16. September 2014 19.30 Uhr,
Filmhaus Frankfurt, Ostbahnhofstrasse15, 60314 Frankfurt

Das Werk Gietingers als Autor und Regisseur der letzten drei Dekaden umfasst eine enorme  Bandbreite an Genres und Formaten. Er schrieb und schreibt, inszenierte und inszeniert für Kino und Fernsehen. Krimis ebenso wie Märchen. Dramen wie Komödien. Serien, TV-Movies, sowie eine illustre Reihe von Tatorten.

Gelegenheit, sich genreübergreifend im Gespräch mit Klaus Gietinger über die Möglichkeiten historischer Darstellungen zu verständigen, bietet der Jour fixe des Filmhauses. Natürlich bietet sich nach dem Gespräch, ganz wie gewohnt, die Gelegenheit zu kollegialem Erfahrungsaustausch und dem beliebten Beieinander in netter Runde.

Das umfangreiche Buchwerk Klaus Gietingers, Belege für sein literarisches Schaffen werden an einem Büchertisch dargeboten: neben seinen erhellenden Arbeiten, so u.a. über Rosa Luxemburg, wirkt  Klaus Gietinger  zeitkritisch und polemisch als Eisenbahnfreund und Autogegner, seine jüngsten Veröffentlichungen: „99 Crashes“ – berühmte Unfalllopfer, „Unser Weltmeister“, ein Allgäuroman.

Alle Informationen gibt es auf der Website.

Video-play-button
    Pause
      /
    Button-tray-up